Düren - Annaoktav feierlich eröffnet

Annaoktav feierlich eröffnet

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
12630140.jpg
asasasasasas

Düren. Hat das berühmte Gebet „Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen als Jesus allein“ heute noch Gültigkeit? Oder ist es vielmehr wirklich nur ein Kindergebet, das für Jugendliche und Erwachsene keine Gültigkeit mehr hat?

„Du Mensch – ein Herzens-Anliegen Gottes“ ist das Thema der Annaoktav, die am Samstag mit einem feierlichen Gottesdienst und der Erhebung des Annahauptes in der Annakirche eröffnet worden ist. Und Pfarrer Hans-Otto von Danwitz kam in seiner Predigt zu dem Schluss, dass es letztlich eben doch entscheidend sei, wie sehr Jesus in den Herzen der Menschen wohnt, wie er die Christen in ihrem Innern erfüllt, sie bestimmt in ihrem Fühlen, Denken, Handeln und Sprechen.

Wie immer war fast jeder Platz in der Annakirche zur Eröffnung der Oktav gefüllt, für viele Christen im Dürener Land ist die Pilgerwoche zu Ehren der Heiligen Mutter Anna eben auch ein Herzensanliegen. Und passend zum von Papst Franziskus ausgerufenen Jahr der Barmherzigkeit geht es während der Oktav um Bibelworte, die mit dem Herzen zu tun haben. Thema des Eröffnungsgottesdienstes war „...ein reines Herz“. Als Jugendlicher oder Erwachsener, sagt Hans-Otto von Danwitz, habe man niemals das Gefühl, ein reines Herz zu haben. „Selbst wenn ich mich an die Zehn Gebote halte und niemandem etwas Böses tue, muss ich doch hineinschauen in eine Welt, die in eine Erbschuld verstrickt ist, aus der ich mich nicht herausziehen kann.“

Angesichts dessen, was gerade auf der Welt passiere, könne einem Angst und Bange werden. Von Danwitz: „Bei aller Ohnmacht und Verlassenheit soll während der Annaoktav die einzigartige Würde des Menschen als Geschöpf und Abbild Gottes, eben als Gottes Herzens-Anliegen zum Ausdruck kommen.“

Im Herzen neu werden

Ein Neun-Punkte-Plan der Kanzlerin zur Bekämpfung des Terrors, immer wieder neue UN-Resolutionen zum Israel-Palästina-Konflikt und zukunftsweisende Vereinbarungen zum Klimaschutz könnten nur greifen, wenn jeder einzelne Mensch im Herzen neu würde. „Im Buch Ezechiel in der Bibel heißt es: ‚Ich reinige Euch. Ich schenke Euch ein neues Herz.‘ Wie vor einer Herz-Operation müssen wir allerdings die Einwilligung erteilen, dass Gott den Austausch vornehmen darf.“ Das reine Herz könne der Mensch nur von Gott geschenkt bekommen.

Hans-Otto von Danwitz: „Möge die Annaoktav mit all ihren Anregungen dazu beitragen, unsere Herzen zu reinigen, sie zur Wohnstatt Jesu zu machen mit seiner Botschaft von der Liebe und Barmherzigkeit Gottes.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert