Düren - Annamarkt soll noch größer und schöner werden

Annamarkt soll noch größer und schöner werden

Von: cl
Letzte Aktualisierung:
annamarktbu
Ein Prosit auf den Annamarkt 2010: Teilnehmer und Besucher der beiden ersten Historienfeste in Düren kommen gerne wieder.

Düren. Die Vorbereitungen für den nächsten historischen Annamarkt, der vom 4. bis 6. Juni 2010 in Düren über die Bühne gehen wird, laufen auf Hochtouren. Die „Arbeitsgemeinschaft Dürener Historienfeste” lädt nun alle Vereine, Gruppen und Einzelpersonen, die den Annamarkt 2010 aktiv mitgestalten wollen, zu einem „Offenen Treff” ein.

Am Donnerstag, 5. November, ist Raum 121 im Dürener Rathaus um 18.30 Uhr der Treffpunkt. Die ersten beiden Auflagen des Annamarktes 2004 und 2007 lockten jeweils rund 60.000 Besucher nach Düren. Darauf hoffen die Veranstalter auch im kommenden Juni. „Wir werden beim Treffen am Donnerstag unsere bisherigen Pläne für das Fest vorstellen und sind natürlich noch offen für neue Ideen”, sagt Organisator Helmut Göddertz. Ein knappes dutzend Mitstreiter hat er in der „Arbeitsgemeinschaft Dürener Historienfeste”.

Dazu gehören auch eine Reihe Historiker, die alle Programmpunkte des Festes auf ihre Authentizität hin prüfen. Denn der Dürener Annamarkt soll sich in der Qualität weiterhin deutlich von den üblichen Mittelaltermärkten unterscheiden. So lassen sich Göddertz & Co. immer wieder etwas Neues einfallen, das vor allem reichlich Lokalkolorit hat.

Für das kommende Historienfest haben sie beispielsweise 100 Dürener Persönlichkeiten aus dem 16. Jahrhundert ausgewählt, die von Dürenern gespielt werden sollen. Dafür suchen die Organisatoren noch Dürener mit schauspielerischen Talent, aber auch Menschen mit handwerklichem Geschick: Denn die Kostüme sollen nach dem Vorbild historischer Dokumente möglichst originalgetreu nachgeschneidert werden.

Schon jetzt weiß Helmut Göddertz, dass der große Umzug als Höhepunkt des Festivals weit über 1000 Teilnehmer haben wird. So soll auch die Nachbarstadt Jülich diesmal mit einem Hofstaat dabei sein. Für das Landsknechtlager im Holzbendenpark rechnet Göddertz mit 250 Teilnehmern. „Der Annamarkt ist weit über Düren hinaus ein Begriff. Darauf können wir stolz sein”, sagt Göddertz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert