Düren - Annakirmes: Sperrgebiet während des Feuerwerks

Annakirmes: Sperrgebiet während des Feuerwerks

Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Besucher der Annakirmes dürfen sich am Freitag wieder auf ein Feuerwerk der Extraklasse freuen. Um Risiken zu vermeiden, muss die Stadt rund um den Abbrennplatz „Hundesportplatz” einen Sicherheitsbereich sperren.

So kann der aus Süden zum Kirmesplatz kommende Besucher den östlichen Rur-Ufer-Radweg als Fußweg benutzen, muss dann aber während der Zeit des Feuerwerkes entweder in der Höhe der Firma Kanzan verweilen, um das Feuerwerk zu beobachten, oder den Weg an der Lagerhalle vorbei Richtung Rütger-von-Scheven-Straße nutzen. Von Norden aus wird der Rur-Ufer-Radweg ab der Johannesbrücke (Aachener Straße) gesperrt.

Am westlichen Rurufer (Dr.-Overhues-Allee) kann der Sperrbezirk enger gefasst werden. Hier wird der Rur-Ufer-Radweg nur auf einer kurzen Strecke gesperrt und dem Feuerwerkbetrachter steht dieses Rurufer fast wieder komplett als Tribüne zur Verfügung.

Die Stadt bittet die Besucher um Verständnis. Die Maßnahmen dienen der Sicherheit der angrenzenden Wohnhäuser, der Industrieanlagen und natürlich auch der Kirmes- und Feuerwerkbesucher. Eine Missachtung der Anweisungen könnte zu Verzögerungen und möglicherweise auch zum Abbruch des Feuerwerkes führen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert