Düren - Annakirmes-Meister Greiff markiert mit Maßband

Annakirmes-Meister Greiff markiert mit Maßband

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
8107559.jpg
Platzmeister Achim Greiff hat am Montag begonnen, den Lageplan auf den Kirmesplan zu übertragen. Foto: Abels
8107554.jpg
Vier der fünf Kreise (der grüne ist verdeckt) sind bereits montiert. Der „Olympia-Looping“ feiert in Düren Saisonpremiere. Schon in der kommenden Woche sollen erste Probefahrten stattfinden. Foto: Abels

Düren. Die Vorbereitungen am Schreibtisch sind abgeschlossen. Der Countdown läuft. In den kommenden 18 Tagen bis zum Beginn des größten Volksfestes der Region ist Achim Greiff wieder öfter auf dem Annakirmesplatz anzutreffen.

Am Montag hat der Platzmeister mit seinem Team vom Vermessungsamt begonnen, den am Computer entworfenen Lageplan der Annakirmes auf das 50.000 Quadratmeter große Areal zu übertragen. Jedes Fahrgeschäft, jede Bude bekommt ihre Markierung, damit die aus allen Himmelsrichtungen nach Düren kommenden Schausteller auch genau wissen, wo sie ihre Zelte aufschlagen dürfen.

Greiff & Co. vertrauen auf Handarbeit, legen immer noch Maßband und Winkelprisma an, um die Standorte exakt zu bestimmen. „Das geht schneller als mit dem satellitengesteuerten GPS-Gerät“, betont Greiff. Viele Punkte – vor allem, die von Stammbeschickern – sind noch aus früheren Jahren vorhanden, andere müssen neu mit Sprühdose und Wachskreide gesetzt werden. Zum Teil werden mit dem Hammer aber auch neue Plastikmarkierungen im nicht überall asphaltierten Boden verankert.

Achim Greiff geht in seine mittlerweile siebte Annakirmes als Platzmeister, vermessen hat er sich noch nie. Ganz so genau wie sein Kollege aus Bad Hersfeld muss er ohnehin nicht hinsehen. „Bei der dortigen Innenstadtkirmes kommt es auf jeden Zentimeter an“, erzählt Greiff. Aber auch wenn der Annakirmesplatz ein wenig mehr Spielraum bietet, nimmt es auch der Dürener Platzmeister genau: Fluchtwege müssen schließlich ebenso gut zugänglich sein wie Strom- und Wasseranschlüsse.

Und damit sich auch wirklich jeder Schausteller an Greiffs Markierungen hält, weist der Platzmeister jeden Beschicker vor dem Aufbau auch persönlich ein. Dass er dafür manchmal auch in den Abendstunden raus muss, gehört zu seinem Job.

Obwohl auch dieses Jahr wieder die meisten der großen Fahrgeschäfte erst in der letzten Woche vor der Eröffnung nach Düren kommen – viele aus Düsseldorf, andere wie das Europarad und der neue, 80 Meter hohe Skyfall-Tower aus dem 350 Kilometer entfernten Würzburg –, erwartet Achim Greiff keinen großen Stress. „Die Schausteller verhalten sich absolut professionell und helfen sich sogar gegenseitig aus“, weiß der Platzmeister. Entsprechend entspannt geht Greiff die nächsten Tage an. Von Routine will er zwar nichts wissen, „die großen Kopfschmerzen der ersten Jahre habe ich aber auch nicht mehr“.

Längst in Düren eingetroffen ist der „Olympia Looping“. Betriebsleiter Hans-Werner Görgens lässt es ruhig angehen. Wo sonst bis zu 30 Mitarbeiter gleichzeitig im Einsatz sind, wenn es gilt, das 900 Tonnen schwere und auf 50 Transportern verladene Großachterbahn binnen weniger Tage aufzubauen, sind jetzt gerade einmal sechs Mann im Einsatz, die das im Winter in Euskirchen-Kuchenheim eingelagerte Fahrgeschäft vor dem Aufbau herausputzen, die Lager einfetten und die Elektrik überprüfen.

Der Olympia-Looping feiert in Düren seine Saisonpremiere. Im Winter wurden dynamisch stark belastete Bauteile noch beim Dürener Stahlbauer Queck genauestens unter die Lupe genommen. „Mitte kommender Woche sind wir mit dem Aufbau fertig und können mit den Probefahrten starten“, kündigt der Betriebsleiter an. Für Achim Greiff beginnt die heiße Phase der Annakirmes-Vorbereitung dann jedoch erst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert