Düren - Annakirmes: Groß und Klein kommen beim Familientag auf ihre Kosten

Annakirmes: Groß und Klein kommen beim Familientag auf ihre Kosten

Von: Jörg Abels und Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:

Düren. Maximilian hat über das ganze Gesicht gestrahlt. Dass er schwer tragen musste, war ihm in diesem Moment vollkommen schnuppe: „Das ist Gary”, präsentierte der Neunjährige voller Stolz seine überdimensionale Schnecke - Gary aus der Comic-Serie Spongebob.

Maximilian war selig. Besser hätte der Familientag der Annakirmes für ihn nicht laufen können. Aber seine kleinen Kinderaugen waren beileibe nicht die einzigen, die am Dienstag strahlten. Hier Kinder, die wie der dreijährige Ben ihre erste Zuckerwatte kosteten, ein paar Meter weiter Mütter, die ihren Kleinsten auf den Karussells die erste Kirmeserfahrung bescherten - ohne sie aus den Augen zu verlieren.

Schon am Mittag brummte der Rummel bei halben Fahrpreisen und vielen weiteren Angeboten. Schnell bildeten sich an vielen Fahrgeschäften schon an den Kassen lange Schlangen. Und der Besucherandrang ebbte kaum mehr ab. Seit der Familientag vor drei Jahren auf den ganzen Tag ausgedehnt wurde, erstreckt sich der Ansturm noch bis in die Abendstunden.

„Es ist nicht mehr ein solches Gedränge wie früher”, spricht Dürens Schaustellerchef Bert Cremer von einem „noch größeren Vergnügen” für die Familien, die sich an einigen - noch nicht bei allen - Geschäften wie Loosens Autoscooter sogar mit Fahrchips für die ganze Kirmeswoche eindecken dürfen.

Auch am Familientag zeichnet sich ab, dass die Annakirmes für die Dürener mehr ist als nur ein großer Rummel. Der Platz wird zum Treffpunkt, zum - zugegeben - außergewöhnlichen Wohnzimmer der Menschen. Messdiener, Krabbelgruppen, Müttertreffs: Zum guten Ton gehört es, mindestens einmal kollektiv mit Freunden eine Runde über den Platz zu drehen.

Diese Tradition setzt sich fort, wenn sich Vereine, Clubs und Betriebe Richtung Kirmesplatz auf den Weg machen. Während am Familientag die Fahrgeschäfte heißlaufen, sind dies am Mittwoch und am Donnerstag die Kühlgeräte der Zapfanlagen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert