Düren - Annakirmes bietet vier Stunden mehr Spaß

Annakirmes bietet vier Stunden mehr Spaß

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
anna4_xxx
Prämierte Achterbahn: Die „Teststrecke” wurde gerade erst vom Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks ausgezeichnet. Foto: privat/Abels

Düren. Mit ihrer Maximalforderung konnten sich die Schausteller nicht durchsetzen. Eine Verlängerung der Annakirmes auf zehn Tage, verbunden mit dem Startschuss bereits am Freitagabend, wird es vorerst nicht geben.

„Das Thema ist für uns abgehakt”, will Wolfgang Lange, neuer Vorsitzender des zuständigen Steuerausschusses der Stadt Düren, lieber keine schlafenden Hunde beim Kölner Regierungspräsidenten wecken und die Gefahr heraufbeschwören, dass die etablierten Öffnungszeiten und Sperrstunden seitens der Genehmigungsbehörde wieder einmal in Frage gestellt werden.

Und trotzdem gibt es heuer mehr Kirmesspaß, genauer gesagt vier Stunden mehr. Denn das größte Volksfest an der Rur, dass weiter zu den umsatzstärksten in ganz Deutschland gehört, öffnet erstmals nicht um 15 Uhr, sondern am 31. Juli bereits um 11 Uhr.

Nach der Überschneidung mit der Düsseldorfer Rheinkirmes im vergangenen Jahr, die das eine oder andere Topfahrgeschäft von Düren fernhielt, dürfen sich die Annakirmesfreunde beim Blick auf den Platzaufbau wieder auf ein Spektakel freuen. Looping-Achterbahn, Freifallturm, gleich mehrere rasante Rundfahrgeschäfte mit adrenalinfördernden Überschlägen werden die Herzen der Fahrgeschäft-Junkies höher schlagen lassen.

Altbewährtes wie der „Frisbee” oder der „Breakdance” gesellt sich zu Düren-Neuheiten wie der Achterbahn „Teststrecke” oder der Überschlagschaukel „Flip-Fly”.

Und natürlich darf auch Nostalgisches nicht fehlen, darunter die 1939 erbaute „Berg- und Talfahrt ins Paradies”, die von Toni Schleifer liebevoll restauriert wurde und in Düren Premiere feiert, bevor sie auch auf dem Münchener Oktoberfest zu sehen sein wird.

Der Countdown läuft: In 18 Tagen geht´s los. Die ersten Schausteller stehen bereits in den Startlöchern. Ab dem kommenden Wochenende beginnt der Aufbau.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert