Düren - Annakirmes 2009: Polizei zieht positive Bilanz

Annakirmes 2009: Polizei zieht positive Bilanz

Letzte Aktualisierung:

Düren. 90 Einsätze verzeichnete die Polizei in diesem Jahr auf der Annakirmes. Insgesamt sei es aber einer verhältnismäßig ruhige Großkirmes gewesen.

Die Annakirmes 2009 ist am Sonntagabend zu Ende gegangen. Aus polizeilicher Sicht war es eine verhältnismäßig ruhige Großkirmes, bei der es dennoch 90 Einsatzanlässe verschiedenster Art zu bewältigen gab.

Die Polizei hatte bereits im Vorfeld der Veranstaltung Sicherheitsmaßnahmen auf den umliegenden Straßen und auf dem Kirmesplatzgelände angekündigt. Hier war insbesondere auch auf die Videoüberwachung im Bereich des Haupteinganges an der Aachener Straße und dem gegenüberliegenden Tankstellengelände hingewiesen worden.

Zu den 90 Einsätzen gehörten alleine 35 Tätigkeiten der Polizei, die aufgrund von Verkehrsbehinderungen auf den Straßen rund um den Kirmesplatz erforderlich wurden. Zusätzlich mussten fünf Verkehrsunfällen aufgenommen werden. Außerdem wurden acht vermisste Personen gemeldet, die jedoch alle schnell wieder aufgefunden werden konnten.

Die Beamten mussten vier Randalierer beruhigen und bei ebenfalls vier Schlägereien einschreiten. Gegen insgesamt zehn Personen wurde ein Aufenthaltsverbot für die Annakirmes 2009 erteilt.

Bei den Geschwindigkeitsmessungen in den auf der Aachener Straße und der Rütger-von-Scheven-Straße eingerichteten 30 km/h-Zonen mussten 112 Verwarnungsgelder verhängt und zehn Bußgeldverfahren gegen Autofahrer eingeleitet werden, die zu schnell gefahren waren.

Die Dürener Polizei wurde während der gesamten Zeit der Annakirmes von Beamtinnen und Beamten der Einsatzhundertschaften aus Aachen und Mönchengladbach sowie der Landesreiterstaffel Rheinland aus Düsseldorf unterstützt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert