„Ampel“ regt Planung einer neuen Wache an

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
11620660.jpg
Die „Ampel“-Koalition fordert, Mittel für den Bau einer neuen Brandwache bereitzustellen. Foto: imago/Revierfoto

Düren. Die „Ampel“-Koalition fordert, im Rahmen der Haushaltsberatungen Mittel für den Bau einer neuen Brandwache im Dürener Stadtzentrum einzustellen.

Das Erreichen eines Einsatzortes innerhalb von acht Minuten sei von der Brüsseler Straße aus nur in 60 Prozent der Fällen möglich. Ziel müssten 80 Prozent sein. „Anstatt wie geplant 1,7 Millionen Euro in die energetische Sanierung von Hallen zu stecken, die an der falschen Stelle stehen, sollten wir über eine neue Wache nachdenken“, findet SPD-Fraktionschef Henner Schmidt.

Bereits sanierte Hallen und das neue Gebäude könnten weiter von der Freiwilligen Feuerwehr und einem Rettungszug genutzt werden. Eine neue Wache für die hauptamtliche Wehr koste rund 15 Millionen Euro. Im kommenden Doppelhaushalt sollen bis zu 100.000 Euro für Planungen veranschlagt werden, auch müsse ein Standort gefunden werden.

Derzeit wird an der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans gearbeitet, laut Auskunft des zuständigen Amtes würde das Datenmaterial noch ausgewertet. Seit einigen Jahren weist die Feuerwehr jedoch darauf hin, dass die Lage der Hauptwache nicht „optimal“ sei.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert