Aluminium Féron unterstützt Borsdorff-Aktion mit 5000 Euro

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
6655428.jpg
Die Geschäftsführer Astrid und Berthold Féron unterstützen Peter Borsdorffs Aktion „Running for Kids“ auf Vorschlag des Féron-Betriebsratvorsitzenden Bernd Virnich (r.) mit 5000 Euro. Foto: Jörg Abels

Lendersdorf. „Wir fühlen uns als Unternehmen verpflichtet, uns sozial und karitativ auch vor Ort zu engagieren“, betont Berthold Féron, Geschäftsführer der Aluminium Féron GmbH in Lendersdorf. Und aus diesem Grund unterstützt die Firma seit Jahren immer wieder Projekte in der Region.

Auf Vorschlag des Betriebsratsvorsitzenden Bernd Virnich fiel die Wahl diesmal auf die Initiative „Running for Kids“ des Dürener Langstreckenläufers Peter Borsdorff, der seit 19 Jahren unterwegs ist, um gehandicapten Kindern und Jugendlichen zu helfen. „Sie machen einen wirklichen tollen Job“, lobte Astrid Féron den 70-Jährigen und überreichte ihm einen Scheck über 5000 Euro.

„Unterstützungen wie diese machen mich stark für weitere Taten“, dankte Borsdorff der Féron-Geschäftsführung für die Unterstützung, Bernd Virnich für den Vorschlag, diesmal seine Aktion zu berücksichtigen. Und der Betriebsratsvorsitzende kündigte an, dass er sich mit seinen Kollegen auch in Zukunft in den Dienst der guten Sache stellen möchte, als Teilnehmer beim nächsten Peter & Paul-Spendenlauf am 27. Juni 2014.

Peter Borsdorff erklärte, dass er mit der 5000-Euro-Spende drei Projekte unterstützen wird; zum einen die Familie des abermals an Leukämie erkrankten vierjährigen Calvin aus Aachen, zum anderen die Familie des schwerstbehinderten dreijährigen Noah aus Düren. Profitieren wird zudem die Hürtgenwalderin Nadine Pelzer, die sich nicht zuletzt Dank der Hilfe von „Running for Kids“ nach einer  Bandscheiben-Operation mit großem Willen langsam wieder aus dem Rollstuhl kämpft. Stolz erklärte Borsdorff, dass er im laufenden Jahr bereits in 81 Fällen helfen konnte, insgesamt hat er seit 1995 knapp 780.000 Euro zusammengetragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert