Altkleidersammlung: 148 Container in dezentem Grau an 121 Stellen

Letzte Aktualisierung:

Düren. In dezentem Grau und übersichtlichen Größe passen sie sich unauffällig an ihre Umgebung an und sind doch gut zu erkennen: 148 Altkleidercontainer, die die Stadt Düren an 121 Standorten im Stadtgebiet neu aufgestellt hat.

Die wachsende Zahl illegal aufgestellter Altkleidercontainer sowie ein Klageverfahren vor dem Verwaltungsgericht hatten den Rat der Stadt Düren veranlasst, die Altkleiderentsorgung neu zu positionieren. Der Dürener Servicebetrieb (DSB) und das Bauverwaltungsamt der Stadt erarbeiteten ein Standortkonzept, welches vom Stadtrat – nach Abstimmung mit der Stadtplanung – einstimmig beschlossen wurde.

„Die Anzahl und die Standorte sind so gewählt, dass eine optimale Versorgung gegeben ist und dennoch eine ‚Übermöblierung‘ des Stadtbildes verhindert wird“, erklärt Richard Müllejans, Betriebsleiter des Dürener Service Betriebes und ergänzte: „Wir bieten der Bevölkerung eine verbesserte Dienstleistung und machen die Wertstoffinseln – und damit auch die Umgebung – auf diesem Wege attraktiver.“

„Illegale Sammelcontainer fallen nun umso mehr im Stadtbild auf und werden künftig mit ordnungsrechtlichen Mitteln auf Kosten der Verursacher zügig entfernt“, kündigte Harald Braun, Amtsleiter des Bauverwaltungsamtes, an. Er weist darauf hin, dass die zugelassenen Behälter mit einem Genehmigungsaufkleber versehen sind, der sich an der linken, inneren Einwurfseite befindet. Durch die Konzessionsabgaben kämen die Erlöse den Bürgern über den städtischen Haushalt zugute, anstatt in die Taschen illegaler Textilsammler zu wandern, so Braun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert