Düren - Alle Spiele, alle Tore live auf dem Kaiserplatz

Alle Spiele, alle Tore live auf dem Kaiserplatz

Von: han
Letzte Aktualisierung:
publicbu
Jubeln vor dem Rathaus: Dazu wünschen sich die Fußballfans in Düren wie bei der WM vor vier und der EM vor zwei Jahren reichlich Gelegenheit. Foto: Johnen

Düren. Ein „Sommermärchen” soll es wieder werden: Die Dürener WM-Tage vom 11. Juni bis zum 11. Juli. Pünktlich zum Anpfiff des ersten Spiels der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wird Gastronom Gerd Suhr auf dem Rathausvorplatz wieder eine Riesenleinwand aufstellen, um die Jagd auf den WM-Titel zum Gemeinschaftserlebnis beim „Public Viewing” werden zu lassen.

„Alle Spiele, alle Tore live auf dem Kaiserplatz” ist das Motto des Veranstalters, der hofft, dass die Veranstaltung wie bei der WM vor vier und der EM vor zwei Jahren zum Publikumsmagneten wird. Zusammen mit seinen Partnern wünscht er sich Stimmung und Freude pur, wenn Gomez, Klose oder Podolski treffen und die deutsche Mannschaft sich im Turnier immer weiter voranarbeitet. Dabei wird von den Besuchern kein Eintritt verlangt.

Wenn das deutsche Team aufläuft, wird allerdings ein Mindestverzehr von vier Euro festgeschrieben. Mit den Einnahmen werden laut Suhr die Sicherheitsauflagen für das Ereignis finanziert. Vor dem Genuss steht aber die Kontrolle vor dem eingezäunten Geviert, damit einem fröhlichen Feiern nichts im Wege steht. Getränke werden nicht in Gläsern serviert, damit es im Überschwang der Gefühle nicht zu Verletzungen kommt.

Im Gegensatz zu den Veranstaltungen der vorherigen Jahre wird die LED-Wand größer sein. Auf 15 Quadratmetern sind die Spiele zu sehen, im inzwischen gängigen 16:9-Format. 1900 Besucher passen in die „Arena”. Sollte die deutsche WM-Elf die Vorrunde und mehr überstehen, könnte die Kapazität kurzfristig erweitert werden.

Eine Tribüne wird aufgebaut, die 180 Zuschauern Platz bietet. Gedacht ist sie in erster Linie für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kindern, die dem möglichen Gedränge ausweichen wollen.

Das Spielgeschehen auf der Leinwand ist aber nicht alles, was geboten wird. Gastkommentatoren werden die Spielabläufe analysieren. Über die Leinwand werden in der Halbzeitpause Bilder von den Zuschauern flimmern. Für den, der sich vom Flair der Veranstaltung anstecken lässt und auch im Trikot jubeln oder weinen will, baut der Kaufhof einen Fanshop auf, an dem alles, was man als Fußballanhänger braucht, zu haben ist.

Nachmittags am Badesee, abends im Stadtpark

Sonne, Strand und Fußball: Wer dem Trubel in der Stadt entfliehen will, kann auch am Dürener Badesee die Nachmittagsspiele verfolgen. Auch bei Sonnenschein und bei einem Abstand von bis zu 20 Metern, biete die dortige Videoleinwand beste Bildqualität, „wie zuhause auf dem Sofa”, verspricht Richard Müllejans, Leiter des Dürener Service Betriebs.

Das Angebot am Badesee sieht Müllejans nicht als Konkurrenzveranstaltung zur Innenstadt, sondern als eine Ergänzung für ein eher „ruhigeres Publikum”. Das „Public viewing” ist im normalen Eintrittspreis für den Badesee enthalten. Nach den Nachmittagsbegegnungen wird die Leinwand im Stadtpark aufgestellt, wo dann die Abendspiele gezeigt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert