Düren - Alkoholisiert am Steuer: Zwei Führerscheine einkassiert

Alkoholisiert am Steuer: Zwei Führerscheine einkassiert

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Polizei Symbol Blaulicht Unfall Streifenwagen Polizeiwagen Polizeiauto Foto: Patrick Seeger/dpa
Gleich zwei Führerscheine konnte die Dürener Polizei in der Nacht zum Sonntag einkassieren. Symbolbild: dpa/Patrick Seeger

Düren. In der Nacht zum Sonntag hat die Polizei gleich zwei Führerscheine einkassiert. Zunächst war ein 19-Jähriger bei Nörvenich stark alkoholisiert mit seinem Auto rückwärts in einen Straßengraben gefahren. Auch in Düren war eine 50-Jährige nicht mehr ganz fahrbereit.

Den ersten Führerschein kassierte die Polizei gegen 1.15 Uhr bei Nörvenich ein. Ein 19-Jähriger aus Kerpen hatte zunächst am Kreisverkehr B477/L263 Starthilfe von Zeugen erhalten, da sein Auto liegen geblieben war. Als das Fahrzeug dann ansprang, habe der junge Mann laut Polizei beim Rückwärtssetzen „mit rauchenden Reifen Vollgas gegeben“ und war in einem Straßengraben gelandet. Verletzt wurde der 19-Jährige nicht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

Gegen 3 Uhr fiel Beamten in der Gneisenaustraße in Düren dann ein Fahrzeug auf, das erst die Vorfahrt des Streifenwagens missachtete und anschließend auch das „Stopp Polizei“-Zeichen ignorierte. Die 50-jährige Autofahrerin fuhr auf ihrer Weiterfahrt mehrfach hohe Bordsteine herauf und über Gehwege weiter. Nach einem Abbiegevorgang fiel der 50-Jährigen aus Düren dann doch die Polizei auf. Sie stoppte ihren Wagen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille.

Dem jungen Mann und der Frau mussten Blutproben entnommen werden. In beiden Fällen leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Die Führerscheine wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert