Alemannia geizt mit Toren

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Wenau. Es regnete in Strömen, nur acht Grad zeigte das Thermometer an, doch immerhin rund 700 Fußballfans waren am Dienstagabend zur Wenauer Sportanlage auf dem Hostert gekommen, um das Freundschaftsspiel der Aachener Alemannia gegen den Landesligisten zu sehen.

Sie sahen kein berauschendes Spiel der Aachener. Der Zweitligist siegte mit dem knappsten aller Ergebnisse: Das 1:0 fiel nach sieben Minuten. Torschütze war Patrick Milchraum nach Zuspiel von Cristian Fiel.

Vor fünf Jahren hatten die Kaiserstädter Wenau noch 8:1 besiegt. Nun fiel ihnen nicht viel ein. Und wenn sie doch einmal torgefährlich waren wie in der ersten Halbzeit, dann parierte Jonas Nitschke glänzend. Zum Schluss hatten die Aachener auch noch Glück, als Wenaus Karabulut zwar den Ball über Aachens Keeper, aber auch am Tor vorbei spielte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert