Aktion in Marienkirche: Was ist angesichts des Todes wichtig?

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
8813693.jpg
Rudi Hürtgen, Kaplan Achim Köhler, Anja Berger, Michael Kruse und Pfarrer Toni Straeten (von links) stellten das Projekt vor. Foto: Johnen

Düren. „Was ist uns eigentlich im Leben wichtig, wenn wir schon den Tod im Nacken haben?“ Diese Frage hat sich die US-Künstlerin Candy Chang gestellt, als ein Mensch starb, der ihr viel bedeutet hat. Die Antworten wurden auf schwarze Tafeln notiert, zunächst von ihr, dann von Bekannten, schließlich von Menschen aus der ganzen Welt. Es entstand eine globale Kunst-Aktion.

Der Verein „Lebens- und Trauerhilfe Düren“ hat die Aktion in Zusammenarbeit mit der Jugendkirche St. Marien und der katholischen Schulseelsorge in Düren in die Marienkirche geholt. Vom 7. bis 17. November können Besucher dort auf zwei Tafeln den Satz „Bevor ich sterbe, möchte ich...“ vervollständigen.

„Lebemeister“ werden

„Wir möchten niemanden depressiv machen“, sagt Pfarrer Toni Straeten. Die Auseinandersetzung mit dem Ende des Lebens sei auch eine positive Beschäftigung mit dem eigenen Leben, den Zielen, den Plänen und den Menschen, die einem wichtig sind und die einen im Leben begleiten. Seine These: Wer sich mit dem Tod beschäftigt, der fragt nach dem Leben, nach dem Hier und Jetzt. „Ziel der Aktion ist es, Lebemeister zu werden“, erklärt Toni Straeten.

Ganz bewusst richte sich die Aktion auch an Jugendliche. „Dieses Thema beschäftigt sehr viele junge Menschen“, wissen die Schulseelsorger Michael Kruse und Rudi Hürtgen. „Sie haben einen Freund durch Krankheit verloren oder schon in früher Kindheit sind Familienmitglieder gestorben“, fügt Gemeindereferentin Anja Berger hinzu.

„Es gibt nur wenige Erwachsene, die sich als Gesprächspartner diesem Thema stellen“, sagt Kaplan Achim Köhler. Die Organisatoren sind gespannt auf eine spannende inhaltliche Auseinandersetzung und freuen sich auf viele Gespräche. Wenn eine Tafel beschrieben ist, wird sie fotografiert und wieder geputzt. Alle Bilder werden später ins Internet gestellt.

Die Eröffnungsveranstaltung mit Toni Straeten findet am Donnerstag, 6. November, um 19.30 Uhr in der Marienkirche statt. Ein Gottesdienst zum Thema wird am Sonntag, 9. November, um 11 Uhr gefeiert. Viele Angebote gibt es für junge Menschen: Am Mittwoch, 12. November, steht ab 18 Uhr ein offener Treff auf dem Programm, am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. November, sind Klassen weiterführender Schulen eingeladen, die Aktion jeweils zwischen 8 und 14 Uhr zu besuchen. Anmeldungen nehmen die Organisatoren per E-Mail an bevorichsterbe@schulseelsorge-dueren.de entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert