„Agora“-Ensemble bietet Theater satt

Letzte Aktualisierung:
14067288.jpg
Am 2. März kommt das „Agora“-Theater nach Düren.

Düren. „Theater.Satt!“ ist der Name eines besonderen Theaterabends, den das „Agora“-Theater regelmäßig in seiner Spielstätte in St. Vith veranstaltet und der doppelten Genuss verspicht. Nun findet „Theater.Satt!“ erstmalig in Düren statt. Am Donnerstag, 2. März, kommt das Ensemble nach Düren ins Theater im Haus der Stadt.

Das Programm beginnt um 19 Uhr. Den Zuschauern bietet sich an diesem Abend nicht nur die Gelegenheit, das poetische Stück „Die Geschichte eines langen Tages“ zu sehen, sondern außerdem im Anschluss gemeinsam mit dem Ensemble an einer großen Tafel zu speisen und so mehr über die Hintergründe der Inszenierung und den spannenden Entstehungsprozess sowie lustige und skurrile Tournee-Anekdoten zu erfahren.

Begegnung mit dem Zuschauer

Theater ist die Begegnung mit dem Zuschauer. Mit „Theater.Satt!“ versucht das Ensemble, dieser Begegnung noch mehr Zeit und Raum zu geben.

Zur Geschichte: In einer schönen Welt, in der alles aufs Beste geregelt ist, müssen sich Avi und Iva ausschließlich darum kümmern, dass alles so bleibt, wie es schon gestern war. Das ist schön und sauber, zufriedenstellend und tröstlich.

Eines Tages wird ihr behagliches Leben jedoch jäh gestört: Plug steht vor der Tür, ist allein, hat großen Hunger und noch dazu alle Murmeln verloren.

Die Produktionen des „Agora“-Theaters zeichnen sich durch einen liebevollen Theaterraum aus, der das Publikum in eine ganz eigene Welt führt. Und das ohne viele Worte, mit großer Spielfreude und berührenden Gesängen.

Impuls für Respekt

Für das Theater ist der Auftritt nicht nur ein „normales“ Theatergastspiel, sondern mit seinem Thema auch ein wichtiger Impuls zu den Themen Respekt, Offenheit und Toleranz.

Tickets für das Theaterstück sind für acht Euro erhältlich, Karten mit einem zusätzlichen Abendessen kosten 18 Euro. Verkaufsstelle ist der i-Punkt Düren, Markt 6, Telefon 02421/252525.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert