Düren - Adventskonzert: Variantenreiche Klangpracht

Adventskonzert: Variantenreiche Klangpracht

Letzte Aktualisierung:
9030357.jpg
Die Band „International Brass“ tritt am Sonntag mit dem Dürener Meisterchor Camerata auf.

Düren. Festliche Klangpracht in vielen verschiedenen Variationen erwartet die Zuhörer beim Adventskonzert der Camerata Düren am Sonntag, 7. Dezember, in der Dürener Marienkirche erwarten. Der Meisterchor führt gemeinsam mit „International Brass“, einem hervorragenden Bläserensemble, dessen Musiker aus vier Nationen stammen, Kompositionen ausunterschiedlichsten Musikepochen auf.

Das älteste Werk im Programm ist ein siebenstimmiges Gloria von Claudio Monteverdi, das um 1600 entstanden ist. Im Gegensatz dazu wurde Wilhelm Junkers „TeDeumlaudamus“ im aktuellen Jahr 2014 komponiert und es erklingt in der Marienkirche zum ersten Mal; der Komponist wirkt bei der Uraufführung seines Werkes mit, denn er ist als Hornist ständiges Mitglied bei International Brass.

Im weiteren Programmverlauf erklingen weihnachtliche Werke von G. F. Händel (Tochter Zion) und J. S. Bach (Kantate zum 1. Weihnachtstag).

Musik der Romantik

Deutsche und französische Romantik sind mit Johannes Brahms (O Heiland, reiß die Himmel auf) und instrumentalen Werken für Bläser und Orgel von A. Guilmant und L. Boellmann vertreten. Am Ende steht dann ein monumentales, dreisätziges Gloria für Chor, Blechbläserensemble, Orgel und Schlagwerk des englischen Komponisten John Rutter aus dem Jahre 1974. Hier sollte sich in überschäumendem Temperament die Vorfreude auf das Weihnachtsfest von den Ausführenden auf Kirchenraum und Publikum übertragen.

Die musikalische Leitung übernehmen wie gewohnt die Camerata-Dirigenten Andrea und Peter J. C. Eich. Den in diesem Konzert besonderen Part der Orgel bestreitet Christian Werres bestreiten.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Karten gibt es im Pfarrbüro St. Lukas, Annaplatz 8, bei den Chormitgliedern und an der Abendkasse

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert