Niederau - Adelheid Stockheim stellt auf Schloss Burgau aus

Adelheid Stockheim stellt auf Schloss Burgau aus

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
12370109.jpg
Optische Eindrücke gepaart mit subjektivem Gefühl: Adelheid Stockheim stellt einige ihrer Werke auf Schloss Burgau aus. Foto: G. Klinkhammer

Niederau. Bürgermeister Paul Larue traute seinen Augen nicht, als er vor einiger Zeit zur Goldenen Hochzeit von Adelheid und Karlheinz Stockheim durch deren Haus geführt wurde. Larue: „Ich traf dort auf unzählige Kunstwerke.“ Schnell reifte die Idee, mit einer Auswahl dieser Werke eine Ausstellung zu organisieren.

Im Seminarraum von Schloss Burgau wurde dieser Gedanke nun realisiert. Dort fand am Sonntag die Vernissage zur Ausstellung „Meine Landschaften – Spiegelungen/Brechungen“ statt. Gezeigt werden noch bis Sonntag, 3. Juli, rund 30 Exponate.

„Zerspaltenes Gelb“

Kurator der Bilderschau ist Pit Goertz, der künstlerische Leiter von Schloss Burgau. Farbenfrohe Arbeiten locken mit Titeln wie „Explosion des Lebendigen“, „Zerspaltenes Gelb“ und „Ockerfelsen“. In erster Linie malt Adelheid Stockheim mit Öl auf Leinwand, nutzt aber auch andere Materialien wie Pastellkreide oder Kohlestift. In den Bildern der Malerin vermischen sich optische Eindrücke mit subjektiven Gefühlen zu einer explosiven Mischung.

Jedes einzelne Bild besitzt eine reizende Ausstrahlung, es wirbelt auf. Die Bilder geben keine Antworten, sondern werfen Fragen auf. Adelheid Stockheim wurde in Kassel geboren. Sie wuchs in Gladbeck auf. Nach dem Abitur studierte die heute 75-Jährige in Freiburg und Düsseldorf Medizin. Die Mutter von drei Kindern stieg nach einer Familienzeit 1974 wieder in ihren Beruf ein. Sie arbeitete am Krankenhaus Düren als Betriebsärztin, ab 1982 auch für die Stadtverwaltung Düren.

Nach ihrem aktiven Berufsleben widmet sie sich nun der Malerei, studierte zwei Semester an der nicht mehr existenten Kunstakademie in Lendersdorf, um dann weitere Studien autodidaktisch vorzunehmen.

Die musikalische Gestalung der Ausstellungseröffnung übernahm die Gruppe „Karmataxi“ aus Köln, einführende Worte sprach Dr. Christiane Rath, ebenfalls aus Köln. Zu sehen ist die Ausstellung „Meine Landschaften – Spiegelungen/Brechungen“ noch bis Sonntag, 3. Juli, mittwochs bis samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr im Seminarraum von Schloss Burgau, Von-Aue-Straße 1 in Düren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert