Achtes Sommerfest der IV Pro Langerwehe lockt viele Besucher

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
Sie bliesen den Besuchern des
Sie bliesen den Besuchern des Langerweher Sommerfestes kräftig die Ohren durch: An Musikkapellen herrschte im bunten Treiben kein Mangel. Foto: Hahn

Langerwehe. Basar, Open-Air-Konzert, Ideenbörse und mehr: Das Sommerfest in Langerwehe - organisiert von den in der IV Pro zusammengeschlossenen Geschäftsleuten - bietet viele Attraktionen.

Scharen von Menschen strömten in das Zentrum der Töpfergemeinde, um sich dort zu amüsieren, um sich auf dem Infomarkt, den die Zukunftswerkstatt aufgebaut hatte, zu informieren oder in den geöffneten Geschäften und den rund 30 Verkaufsständen Einkäufe zu erledigen.

Das Sommerfest, es war das inzwischen achte, brachte ein italienisches Lebensgefühl in den Ortskern. Für einige Stunden herrschte sonntags ein buntes, quirliges Treiben auf der Hauptstraße, die zwischen Ulhaus und Stütgerloch für den Autoverkehr gesperrt worden war.

Dabei erschöpfte sich das Angebot nicht auf Waren und Dienstleistungen aller Art - außerhalb des Vorplatzes von St. Martin gab es auch eine Reihe von Angeboten aus dem gemeinnützigen Bereich. So informierte die Schützenjugend über ihr Tun. Mitglieder zeigten zudem ihre Fertigkeit im Fahnenschwenken. Darüber hinaus war der Förderverein der Alten Kirche zugegen und warb für Spenden und Sympathien zugunsten des Gotteshauses auf dem Rymelsberg.

Eine wesentliche Zutat waren in diesem Jahr wieder die Musikkapellen und -ensembles, die das Geschehen an diversen Standorten auflockerten - wie die Aktiven des Spielmannszuges aus Alsfeld in Nordhessen. Mit kräftigem Bläserklang und ebenso substanziellem Trommelsound machten die Gäste auf sich aufmerksam.

Doch der Marsch durch die Hauptstraße wäre nur ein Konzert zu Fuß gewesen, hätten die Hessen nicht Comedy-Elemente integriert - ein Bein senkrecht auf der Erde, eines seitwärts ausgestreckt - dieser Act wirkte nicht nur körperlich schräg. Spaßmacher sind halt überall gern gesehen - nicht nur, aber auch in Langerwehe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert