Abwechslungsreiches Programm bei Herrensitzung der KG „Fidele Jonge“

Von: kel
Letzte Aktualisierung:
11592494.jpg
Die „Dance Stars“, eine Gruppe aus den eigenen Reihen der KG „Fidele Jonge“ aus Nörvenich, begeisterten die 300 Herren bei der Sitzung in der Neffeltalhalle. Foto: Axel Keldenich

Nörvenich. Sie hatten dazugelernt: Eine Woche nachdem die Blauen Funken die Neffeltalhalle bei der Damensitzung der KG „Fidele Jonge“ noch förmlich überschwemmt hatten, kamen sie zur Herrensitzung in leicht reduzierter Mannschaftsstärke. Aus nur noch drei statt vier Bussen strömte aber immer noch eine stattliche Anzahl Blauer Funken, die auch den Herren wieder eine prächtige Darbietung präsentierten.

Als Eisbrecher hatten die Gastgeber den Redner Wolfgang Trepper engagiert. Der spielte auf interessante Weise mit den Texten bekannter Evergreens, indem er zwischen den Zeilen ganz neue Bedeutungen herauslas. Während das meistens ganz lustig war, vergriff er sich jedoch gleich beim Auftakt gewaltig, indem er Heino-Texte auf eine Weise auslegte, die selbst auf einer Herrensitzung recht fragwürdig erschien.

„Rheinveilchen“ als Höhepunkt

Als willkommene Abwechslung zwischen zwei Rednern trat die Gruppe „Dance Stars“ aus den eigenen Reihen der KG „Fidele Jonge“ auf die Bühne. Die jungen Damen und ein Tanzmajor boten eine von den rund 300 Männern vielbeklatschte Nummer. Sie mussten noch eine Zugabe anhängen, ehe „Feuerwehrmann Kruse“ bei der Herrensitzung in die Bütt stieg. Einer der Höhepunkte jeder Sitzung waren auch in Nörvenich die „Rheinveilchen“ aus Köln mit ihren teils artistischen Tanznummern.

Nach dem Büttenredner „Ne Usjeflippte“ gab es weitere Musiknummern von den „Jungen Trompetern“, der Band „Echte Fründe“ und den „Mennekrathern“. Präsident Hans Josef Kämmerling präsentierte dazwischen noch zwei Tanzdarbietungen von den „Blue Dance Girls“ und den Damen von der „KaGe Hei“. Musikalisch begleitet wurden die Karnevalisten von Gerd Frank.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert