Düren - Abenteuerspielplatz: Spaß beim Hämmern und Sägen geht weiter

Abenteuerspielplatz: Spaß beim Hämmern und Sägen geht weiter

Letzte Aktualisierung:
7596916.jpg
Die Hütten auf dem Abenteuerspielplatz wurden saniert oder nach den Vorstellungen der fleißig sägenden und hämmernden Häuslerbauer ganz neu errichtet. Und auch nach den Ferien ist immer was zu tun..

Düren. In den Osterferien haben täglich zwischen 35 und 75 Kinder den Abenteuerspielplatz der Stadt Düren in der Heinrich-Dauer-Straße besucht, dort Hütten gebaut, gebastelt, gebacken und natürlich Ostereier bemalt. Und auch nach den Osterferien geht der Spaß auf dem Abenteuerspielplatz in der Heinrich-Dauer-Straße weiter.

Gehämmert und gesägt

In den Ferienwochen haben weit über die Hälfte der Kinder auf dem Spielplatz auch mittags gegessen. Die Speisen wurden von Mitgliedern des Fördervereins gekocht.

Während in der Küche des Gemeinschaftshauses unter Anleitung der Praktikantinnen gebacken wurde, wurde draußen gehämmert und gesägt. Bretterstapel warteten darauf, verarbeitet zu werden.

„Alle paar Jahre“, sagt Spielplatzleiter Max Porst „müssen die Hütten abgerissen und erneuert werden, was morsch ist. Die Kinder haben besonderen Spaß daran.“ Das ist kein Wunder, denn sie dürfen die Hütten nach ihren Vorstellungen neu aufbauen. „Wir lassen die Kinder machen, wie sie es gerne hätten“, sagt Max Porst. „Aber wir achten auf ihre Sicherheit.“

Vier Jungen, auch in der Schulzeit befreundet, haben in den Ferien mit vereinten Kräften eine ganze Hütte gebaut, nein, eher ein stattliches Haus! Dahinter, so verraten sie, wollen sie einen Gemüsegarten anlegen. Einige Mädchen hatten sich in ihr neues „Schloss“ zurückgezogen, um dort eine stressfreie Zeit verbringen.

Davor bemalten zwei Mädchen ein Vogelhäuschen mit kunterbunten Farben. Ein anderes sägte mit Hilfe einer ehrenamtlichen Helferin Bretter zurecht.

Großes Schiff instand gesetzt

Sie standen dabei unter einem Holzdach, das bei Regenwetter Schutz bietet und rundum auf allen Seiten weithin sichtbar mit den Namen der Partnerstädte Dürens bemalt ist.

Das große Holzschiff im Zentrum des Abenteuerspielplatzes, ebenfalls neu instand gesetzt, wurde eifrig beklettert und als Spielkulisse genutzt. Gerne genutzt wurden auch die Sandkuhle sowie die Spieltraktoren und Spielautos, um damit über das Gelände zu fahren.

Dienstags bis samstags geöffnet

Nach den Osterferien gehen die kreativen Angebote auf dem Abenteuerspielplatz weiter – zur Sommeröffnungszeit von Dienstag bis Freitag jeweils bis 18 Uhr und samstags bis 16 Uhr. An den Dienstagen gibt es Turniere: Ein Tischtennisturnier am 6. Mai, ein Kettcar-Rennen am 13. Mai, ein Kicker-Turnier am 20. Mai sowie „Vier gewinnt“ am 27. Mai

Mittwochs wird gebastelt: Maiherzen am 7. Mai, Strandmännchen am 14. Mai, Paradiesvögel am 21. Mai und Bauernhoftiere am 28. Mai. Donnerstags ist Spiel- und Spaßtag. Freitags wird Backen und Kochen angeboten und gebastelt. Samstags lockt der Abenteuerspielplatz mit vielen Kreativangeboten und einem Imbiss am Mittag. Nur am Samstag, 17. Mai ist geschlossen, weil dann im Willy-Brandt-Park das Kinderkulturfest stattfindet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert