Trancendence Kino Freisteller

Ab Frühjahr 2012: Neues Gesicht für die Roonstraße

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Roonstraße erhält ein neues Gesicht. Weil die Kanäle in der Straße am Dürener Krankenhaus dringend erneuert werden müssen, nutzt die Stadt Düren die Gelegenheit, auch die Oberfläche komplett neu zu gestalten.

Im vollbesetzten Ratssaal wurden die Pläne jetzt den Anwohnern vorgestellt. Der Ausbau soll im Frühjahr 2012 beginnen und etwa ein Jahr in Anspruch nehmen.

Die wichtigsten Neuerungen: Die Fahrbahn soll um einen Meter auf 5,50 Meter verengt werden, an beiden Seiten wird es demnächst 1,50 Meter breite Schutzstreifen für Fahrradfahrer geben. Am Knotenpunkt Roonstraße/Robert-Koch-Straße wird ein Mini-Kreisel eingerichtet, der die Verkehrssicherheit erhöhen soll. Die Neuerungen gehen auf Kosten des Baumbestands, der deutlich verringert wird. Das hatten zuletzt bereits die Grünen kritisiert.

Auch aus Reihen der Anwohner wurden Klagen darüber laut. Andere Bewohner der Roonstraße machten im Ratssaal deutlich, dass sie sich eine Tempo-30-Zone wünschen, um den Durchfahrtsstraßencharakter der Straße einzudämmen. Dafür dürfte es aber mit Blick auf die Fahrplansicherheit des Linienbusverkehrs kaum Chancen geben.

Für die Anwohner wird die Erneuerung eine kostspielige Angelegenheit. Sie müssen rund 800.000 der veranschlagten 1,3 Millionen Euro tragen. Auf viele kommt zudem die Sanierung der Kanalhausanschlüsse zu.

Erneuert wird auch der angrenzende Goebenplatz. Parkplatzsituation, Beleuchtung und Begrünung sollen verbessert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.