A-Jugendliche wollen zum dritten Mal ins Finale

Letzte Aktualisierung:

Birkesdorf. Die A-Junioren-Handballer des Birkesdorfer TV haben das erste Saisonziel erreicht: Vor der Saison hatte sich Trainer Jakob Ernst mit seiner männlichen A-Jugend auf das „Erreichen der Play-offs“ eingeschworen. Am Ende der regulären Meisterschaftsrunde steht der BTV auf dem ersten Tabellenplatz der Oberliga des Handballverbandes Mittelrhein und hat diese Play-offs vor der Brust.

Der BTV hat als Tabellenerster im Halbfinale Heimrecht. Und bei einer Finalteilnahme würde das entscheidende Rückspiel ebenfalls in Birkesdorf stattfinden.

„Dass wir die Runde an der Tabellenspitze beenden, freut uns sehr“, bilanzierte der Coach, „aber daraus lässt sich leider keine Prognose für die nun anstehenden Finale ableiten. Hier ist jeder Ausgang denkbar.“ In der Tat, denn keinem der vier Halbfinalisten gelang es, sich eine klare Favoritenrolle auf den Mittelrheinmeister-Titel zu erarbeiten.

Die obere Tabellenhälfte glänzte mit Ausgeglichenheit und Heimstärke.

Das Birkesdorfer Team erzielte neun Siege, vier Unentschieden und kassierte erst am letzten Spieltag bei der heimstarken HSG Siebengebirge/Thomasberg seine erste Saisonniederlage. Auch die anderen Halb-Finalisten, die HSG Refrath und der Stolberger SV, stolperten ab und zu, ließen Punkte liegen.

Im Halbfinale empfängt der BTV am Sonntag, 8. Februar, um 18 Uhr die HSG Siebengebirge/Thomasberg in der Festhalle, also das Team, dem es als einzigem gelang, den Schwarz-Gelben die Punkte abzuknöpfen. Dabei werden auf beiden Seiten die Torhüter eine besondere Rolle spielen. Sie spielen bereits in den jeweils ersten Mannschaften ihrer Vereine in der Herren-Oberliga an der Seite ihrer Trainer Jamal Naji und Jakob Ernst.

Mit einem Sieg würde der BTV zum dritten Mal in Folge in das Finale einziehen. „Ich hoffe, dass uns unsere Fans am Sonntag lautstark unterstützen“, lädt BTV-Jugendleiter Marco Kreutz alle Handballfans zum kostenfreien Besuch in die Sporthalle ein, „damit wir mit Hilfe des Publikums unsere weiße Heimweste bewahren und ins Finale einziehen können.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert