800 Pferde zeigen in Düren ihr Können

Von: kel
Letzte Aktualisierung:
14787702.jpg
Ohne Springfehler ging Ann-Kathrin Frenken von den gastgebenden Deutschrittern mit ihrem Pferd Casina Royal über das Hindernis. Foto: Axel Keldenich

Düren. Auf der Reitanlage an der Kuhbrücke herrschte drei Tage lang Hochbetrieb, denn der Reit- und Fahrverein Deutschritter Düren hatte zu seinem traditionellen Turnier eingeladen. Seit 1966 lockt dieser Termin Jahr für Jahr zahlreiche Spring- und Dressurreiter an die Rur.

In diesem Jahr zählten die Veranstalter rund 400 Teilnehmer, die etwa 800 Pferde auf die liebevoll hergerichtete Anlage mitgebracht hatten. Sie traten in 21 Wettbewerben an. Beim Springen war die höchste Kategorie ein S-Springen und bei der Dressur ging es bis zur Klasse M. Zahlreiche Zuschauer fanden bei bestem Wetter den Weg zum Parcours, so dass Vorsitzender Dr. Roger Haunhorst sich mit dem Zuspruch zufrieden zeigte.

Gleichzeitig freute er sich bereits auf ein weiteres Highlight im Laufe dieser Woche. Am Donnerstag, dem Feiertag Fronleichnam, findet erstmals auf der Anlage ein sogenanntes Inklusiv-Turnier des reiterlichen Nachwuchses statt, bei dem Reiter mit und ohne Behinderungen gemeinsam antreten.

Diese von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung geförderte Turnierform ist noch jung und wird im hiesigen Raum erstmalig ausgetragen. Außerdem laufen auch schon die Vorbereitungen auf das Rheinische Mannschafts-Championat, das die Deutschritter Ende August ausrichten.

Aus den Reihen der Deutschritter gewannen Carolin Persuhn die Dressur Klasse A vor Patricia Goymann, Theresa Friesdorf die Dressurprüfungen der Klassen L und M und Helen Paustenbach das Stilspringen Klasse A.

Weitere gute Platzierungen für die Gastgeber erzielten Julia Weschke, Anna Antons, Sabine Fuchs, Christina und Ann-Kathrin Frenken, Elena Brauswetter, Rene Binzenbach, Carolin Persuhn, Erik Destree, Jana Jansen, Alessa Lammerz, Lea Kuck, Klaus Jürgen Summer, Maria Montana Prinz, Dorothea Osterheld, Holger Fischer, Jane Porta sowie auch Marisha Pesch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert