80 Klagen gegen die Grundsteuer

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
5649177.jpg
Der Sparkommissar, der eine hoch verschuldete Stadt sanieren soll: Ralph Ballast, Finanzfachmann der Kölner Bezirksregierung, in Nideggen. Die Zahl der Klagen gegen den Grundsteuerabgabenbescheid der Stadt Nideggen für dieses Jahr hat sich deutlich erhöht. Foto: Franz Sistemich

Nideggen. Die Zahl der Klagen gegen den Grundsteuerabgabenbescheid der Stadt Nideggen für dieses Jahr hat sich deutlich erhöht. Lagen zu Beginn des Monats 14 Klagen von Bürgern vor, sind es nach Auskunft von Richter Markus Lehmler vom Verwaltungsgericht Aachen mit Ablauf der Klagefrist nun rund 80 Klagen.

Der Landesbeauftragte Ralph Ballast hatte in Nideggen anstelle des Stadtrates die Grundsteuer B auf 600 Prozentpunkte angehoben. Die Klagen werden derzeit vom Gericht gesichtet.

Teilweise fehlen Unterlagen, so dass das Gericht die Bürger einzeln anschreiben muss. Wann es zu einer Verhandlung kommen kann, ist noch offen.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert