6000 Lions-Kalender ab Sonntag erhältlich

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
13269533.jpg
Alle Kalender müssen weg: Lions-Vorstand und Empfänger der Spendengelder sehr optimistisch dem Verkauf entgegen. Verpackt wird der Kalender in Papiertaschen. „Beim Verzicht auf Plastiktüten sind wir Vorreiter“, sagt der Vorstand des Lions Club Düren. Foto: Fred Schröder

Düren. Die Adventszeit naht mit großen Schritten. „Unser Startschuss fällt am Sonntag beim Dürener Herbstmarkt“, verkündet stolz Hans Klaus Wolff, Koordinator der Kalenderaktion beim Lions Club Düren. Die 14. Auflage des Lions-Kalender zum Advent wird ab Sonntag in einer Auflage von 6000 Stück unter dem Leitgedanken „5 Euro für die Jugend“ angeboten.

„In den Jahren bisher gingen immer alle Kalender weg, teilweise auf den letzten Drücker“, sagt Hans Ludwig Vielhauer, der Präsident des Lions Club Düren.

„Davon gehen wir auch in diesem Jahr wieder aus“, fügt Wolff an und berichtet mit sichtlichem Stolz, dass aus dem Erlös des Verkaufs und aufgestockt durch persönliche Spenden bisher rund 300.000 Euro für die Jugendarbeit in Düren und Umgebung bereit gestellt werden konnten. Und auch jetzt wissen die designierten Empfänger der Lions-Spenden schon, was sie mit dem Geld anfangen. Das Sozialwerk Dürener Christen widmet sich, jetzt auch im neuen Lernpunkt, weiter sogenannten „Schulverweigern“, um sie doch noch erfolgreich zu Abschlüssen zu führen.

Der Förderverein der Musikschule übernimmt im Rahmen von Patenschaften Beiträge für Kinder aus soziale schwachen Familien, stellt leihweise Musikinstrumente zur Verfügung und trägt mit dem Programm „Deutsch mit Musik“ zur sprachlichen Integration ausländischer Kinder bei. Die Evangelische Gemeinde will wie bisher im Jugendzentrum MultiKulti Integration gestalten und beim Schülertreff im Papst-Johannes-Haus freut man sich über Unterstützung bei Ferienmaßnahmen und der Hausaufgabenhilfe. Und auch das Kreis-Integrationszentrum wird bei seiner Arbeit von Lions unterstützt.

Der erste Eindruck des aktuellen Kalenders: Ewald A. Mösch, der Maler des Kalenderbildes, hat sich diesmal die Christuskirche als Motiv gewählt und eine Hochzeitskutsche davor positioniert.

Angeboten wird der Kalender zum Preis von fünf Euro in zahlreichen Geldinstituten, Geschäften und Einrichtungen. In der Zeit vom 29. Oktober bis 26. November werden zudem jeweils samstags von 10 bis 14 Uhr die Lions-Mitglieder den Kalender an Frau und Mann bringen. Lob für die Aktion kommt vom Bürgermeister. Paul Larue: „Die hilfreichen Löwen decken ein Riesenspektrum ab. Bürgerschaftliche Aktivitäten machen unsere Stadt aus.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert