500 Unterschriften für Erhalt des Lehrschwimmbeckens

Letzte Aktualisierung:

Derichsweiler. Mit einer Unterschriftenaktion kämpfen Derichsweiler für den Erhalt des Lehrschwimmbeckens in ihrem Ort. Im Dürener Rathaus übergaben jetzt Oliver Perz und Ratsmitglied Roland Kulig, zugleich Vorsitzender des Bezirksausschusses Derichsweiler, eine Liste mit rund 500 Unterschriften an Bürgermeister Paul Larue.

„Entstanden ist die Idee in einer Sitzung unseres Bezirksausschusses”, erläuterte Roland Kulig. Dort war man sich schnell und über alle Fraktionen hinweg einig, die Bevölkerung des Ortsteils einzubinden und entscheiden zu lassen, ob das Lehrschwimmbecken an der Grundschule in Derichsweiler erhalten bleiben soll.

So kamen ohne große Vorbereitung in kürzester Zeit die Unterschriften zusammen. „Die Leute in Derichsweiler stehen dahinter”, lautet das Fazit von Oliver Perz, der betont: „Für uns ist die Schwimmhalle ein wichtiges Element der Infrastruktur.”

Bürgermeister Larue lobte das Engagement der Derichsweiler Bevölkerung. Es sei ein sichtbares Zeichen dafür, dass die Menschen vor Ort bereit sind mitzugestalten. Es sei jedoch Sache des Stadtrates, in einer seiner nächsten Sitzungen zu entscheiden, ob das Lehrschwimmbecken in Zukunft noch von der Stadt betrieben werden kann.

Der Stadtrat hatte im Zuge seiner Haushaltsberatungen im Frühjahr beschlossen, aus Kostengründen das Lehrschwimmbecken in Derichsweiler oder die Einrichtung in Merken zu schließen. Darüber entscheiden soll die Wirtschaftlichkeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert