Düren - 40 internationale Biersorten an 16 Ständen

40 internationale Biersorten an 16 Ständen

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
Die Organisation steht. Jetzt
Die Organisation steht. Jetzt hoffen Veranstalter und Mitwirkende nur noch auf gutes Wetter für den neunten Dürener Biermarkt. Foto: Schröder

Düren. Kaum sind die Blumen vom Geranienmarkt eingepflanzt, da macht die „Stadt der Märkte” buchstäblich schon das nächste Fass auf. Der neunte Dürener Biermarkt steht vom 25. bis 28. Mai im Kalender und beschert den Dürenern und ihren Gästen nicht nur jede Menge Biersorten.

Zu dem Veranstaltungsstrauß über die Pfingstfeiertage gehören die Oldtimer-Ausfahrt des Dürener Motorsportclubs und die „Mundart pur an der Rur” am Pfingstmontag. Der Rathausvorplatz, das versicherte Bürgermeister Paul Larue als Schirmherr, steht dem Biermarkt uneingeschränkt zur Verfügung.

Sogar Absagen erteilt

„Der Biermarkt hat sich in der Region etabliert”, sagt Organisator Gerhard Suhr. Er habe Bewerbern sogar Absagen erteilen müssen. Er lässt an 16 Bierständen rund 40 internationale Fassbiersorten anbieten. Und auch die 14 Meter lange Störtebekker-Kogge ist wieder da. Bei den drei Imbiss-Ständen und einer Cocktailbar - die ist laut Suhr besonders für Frauen gedacht - setzt man auf hiesige Schausteller. Schnäpse und andere „harte Sachen” sind auf dem Biermarkt tabu. „Bier und Schnaps, diese Mischung ist für den Markt nicht gut”, weiß Suhr. Er ist stolz darauf, dass es bei den bisherigen Biermärkten keine nennenswerten alkoholbedingten Vorkommnisse gab. Eine Feststellung, die auch Bernd Böhnke, Geschäftsführer der Dürener Kreisbahn, teilt.

In den Nächten zu Samstag und Sonntag beim Biermarkt transportieren die Nachtbusse der DKB rund 50 Prozent mehr Fahrgäste als an normalen Wochenenden. Die Nachtbusse steuern vom Biermarkt das gesamte Kreisgebiet an. Ab Kaiserplatz werden die Busse um 23.53 Uhr, 0.53 und 2.03 Uhr in alle vier Himmelsrichtungen starten. Es gilt der normale AVV-Tarif plus 1,50 Euro Nachtzuschlag.

Das Rahmenprogramm setzt auf Bewährtes. Mit dem Fassanstich eröffnet Bürgermeister Paul Larue am Freitag um 17 Uhr den Markt. Ab 19 Uhr spielt die im vergangenen Jahr umjubelte Still-Collins-Band. Neu im Programm ist der Talentwettbewerb am Samstag ab 12 Uhr. Bisher haben sich Sänger und Tänzer beworben, aber auch für Comedians oder Zauberer ist noch Raum. Anmeldungen werden per E-Mail an gerhard-suhr@t-online entgegengenommen. Als Preise winken die Produktion eines professionellen Video-Clips sowie 200 und 100 Euro. Ab 19 Uhr steht eine Falco-Show auf dem Programm.

Am Sonntag kommt um 19 Uhr „Antonia aus Tirol” mit Band auf den Kaiserplatz. Ab 12 Uhr unterhält der „Schnelle Emil” die Kinder, und ab 14 Uhr interpretieren Elmar Valter und Peter Bernards die Beatles. Autos und Mundartlieder dominieren den Pfingstmontag. Ab 9 Uhr starten etwa 120 Oldtimer auf die 150 Kilometer durch die Eifel und werden am Nachmittag auf dem Marktplatz zurück erwartet. Zwei Sonderprüfungen sind auf dem Annakirmesplatz zu absolvieren. Aus einem Dutzend Bewerbungen hat die AG Schnüss sechs Gruppen für das Mundart-Festival ab 13 Uhr ermittelt. Der Verein Kinderkarnevalszug verkauft frische Brezeln, um seine Kasse aufzufüllen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert