370 Niederzierer auf der „Rhein-Energie“

Von: hp
Letzte Aktualisierung:
13027880.jpg
Dieser besondere Willkommensgruß in Bad Breisig animierte zahlreiche Reiseteilnehmer zu einem Schnappschuss. Bürgermeister Hermann Heuser (links) zeigte sich hoch erfreut. Foto: Hartmut Prüss

Niederzier/Bad Breisig. Auffällig viele Busse mit DN-Kennzeichen steuerten bei herrlichem Sommerwetter die Bundesstadt Bonn an. Sie alle kamen aus den sieben Ortschaften der Gemeinde Niederzier und hatten ein gemeinsames Ziel: Den großen Schiffsanleger der Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt hinter den Gebäuden der Universität Bonn.

Dort wartete bereits die „MS Rhein-Energie“. Entspannt begaben sich die rund 370 Frauen und Männer an Bord, denn die Gemeinde Niederzier hatte für diesen Tag das gesamte Schiff gechartert. Herzlich willkommen geheißen wurden sie von Bürgermeister Hermann Heuser, der bei seiner Begrüßung ein wesentliches Ziel dieser Veranstaltung unterstrich. Man wolle den Menschen einen Rahmen bieten, über Dorfgrenzen hinaus Kontakte und Freundschaften zu pflegen.

Dass dies bestens funktioniert, zeigte sich daran, dass sich beispielsweise Teilnehmer aus Ellen, Oberzier und Hambach einen Tisch teilten, Leute aus Huchem-Stammeln und Selhausen gemeinsam in Erinnerungen schwelgten, oder Krauthausener und Niederzierer Bürger auf dem Sonnendeck zusammensaßen, miteinander „klönten“ und sich einen Kaffee oder ein Erfrischungsgetränk gönnten.

Derweil genossen die Teilnehmer die herrliche Landschaft, die der Rhein zu bieten hat und die in vielen Liedern besungen wird. Vorbei an so bekannten und geschichtsträchtigen Orten wie Rhöndorf, Remagen, oder Rolandseck steuerte die „Rhein-Energie“ das Städtchen Bad Breisig an.

Dort hatten die Gäste rund zwei Stunden Landgang, um das Städtchen zu erkunden, einen Spaziergang zu machen oder einfach weiter „die Seele baumeln zu lassen“. Dank hervorragender Planung der Niederzierer Gemeindeverwaltung war Bad Breisig bestens auf den Besucherandrang eingestellt.

In einer malerischen Gasse mit alen Fachwerkhäusern hatte ein Café-Besitzer sogar ein Schild aufgestellt, auf dem die Gäste aus der Gemeinde Niederzier in Bad Breisig herzlich willkommen geheißen wurden. Allein dieser besondere Service war Anlass für ungezählte Schnappschüsse mit Kamera oder Smartphone.

Wie auf der Hinfahrt war auf der Tour zurück nach Bonn auf dem Schiff für musikalische Unterhaltung gesorgt. Das Duo „Sunsrise 3.0“ präsentierte stimmgewaltig viel Genuss für die Ohren. DenGeburtstagskindern unter den Teilnehmern wurde ein vielstimmiges Ständchen dargeboten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert