Niederau - 300 Leichtathleten gehen beim Stadtwerke-Lauf an den Start

300 Leichtathleten gehen beim Stadtwerke-Lauf an den Start

Von: hge
Letzte Aktualisierung:
10956405.jpg
Sieger und Platzierte des Hauptlaufes über 10000 Meter: Die Sieger Cedric Vanaschen (hinten, 3.v.l.) und Ise Maschmeier (hinten, 6.v.l.) ließen sich feiern. Foto: Hendrik Geisler

Niederau. Der Arnoldsweiler Turnverein 1883/06 hat im Burgauer Wald die sechste Auflage des Stadtwerke-Laufs ausgerichtet. 297 Teilnehmer überquerten in fünf Läufen die Ziellinie. Der Startschuss fiel auf dem Gelände des FC Niederau.

Gewinner des Hauptlaufes über 10.000 Meter wurde bei den Männern Cedric Vanaschen vom Lac Eupen, der in 35:45 Minuten den Sieg feierte. Über eine Minute Rückstand auf Vanaschen hatte der Zweitplatzierten Helge Heers mit einer Zeit von 36:53 Minuten. Dritter wurde Marcus Polaczek mit 37:07 Minuten.

Bei den Frauen gewann Ise Maschmeier vom Dürener TV in 40:44 Minuten vor Inge Bischof (Skikeller Kaulard & Schroiff) mit einer Zeit von 46:23 Minuten. Als Dritte ins Ziel kam Carolin Küpper in 47:55 Minuten.

Beim Jedermannlauf über 5000 Meter gewann Patrick Jakobs (TV Konzen) in 17:47 Minuten die Männerkonkurrenz, in 18:43 Minuten wurde Henrik Röhlich (Dürener TV) Zweiter, den dritten Platz erreichte André Tribbels in 18:50 Minuten.

Als erste Frau überquerte Biggi Vilvo in 20:20 Minuten das Ziel, dahinter kamen Sonja Vernikov in 21:01 Minuten und Simone van Dam (Dürener TV) in 22:26 Minuten an.

Den Jugendlauf über 2000 Meter entschied Andreas Daniel (TUS 1889 Buir) in 8:24 Minuten für sich. Mit ihm auf dem Podium standen Michelle Jansen (LG Mützenich) mit 8:32 Minuten und David Peters (Dürener TV) mit 8:37 Minuten.

Sanjeevan Nanthapalam vom Dürener TV gewann in 4:10 Minuten den Kinderlauf über 1000 Meter. Enya Gerhardt von den Hamich Runners wurde Zweite in 4:24 Minuten, knapp dahinter reihte sich Sebastian Polis (TV Roetgen) mit 4:30 Minuten als Dritter ein.

Den 400-Meter-Lauf der Bambini-Konkurrenz gewann Max Tiedemann (TUS 1889 Buir) in 1:20 Minuten, auf die Plätze zwei und drei verwies er Yanic Berger (TV Eschweier über Feld) in 1:25 Minuten und Franziska Polaczek, die in 1:26 Minuten den Lauf beendete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert