30 Jahre Forensisches Dorf

Letzte Aktualisierung:
13034963.jpg
Vor 30 Jahren wurde das Forensische Dorf in Düren offiziell in Betrieb genommen. Die Devise lautet nach wie vor: Maximale Sicherheit nach außen (im Bild die Außenmauer), viel Freiheit nach innen. Foto: Stephan Johnen

Düren. Im April 1986 wurde unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit die neue forensische Abteilung der LVR-Klinik Düren eröffnet. Damit gehörte die Zeit des alten „Bewahrhauses“ (Haus 5), in dem seit 1900 psychisch kranke Straftäter untergebracht waren, endgültig der Vergangenheit an.

Die damals ganz neuartige Konzeption und Architektur des „Forensischen Dorfes“ verlieh dem Neubau den Ruf einer Modellklinik. Seit 30 Jahren werden dort Patienten nach den neuesten Erkenntnissen der forensischen Psychiatrie behandelt und auf ein straffreies Leben nach der Entlassung vorbereitet.

Der Forensikbeirat der LVR-Klinik Düren blickt in Kooperation mit der Klinik und dem „Psychiatriegeschichtlichen Dokumentationszentrum“ am Donnerstag, 22. September, von 16 bis 17.30 Uhr im Dürener Rathausfoyer nicht nur auf die vergangenen 30 Jahre zurück, sondern thematisiert auch die Zukunft der forensischen Psychiatrie.

Im Anschluss an diese Veranstaltung wird ab 18 Uhr im ehemaligen „Bewahrhaus“ auf dem LVR-Klinikgelände an der Meckerstraße (Lageplan an der Pforte erhältlich) die Ausstellung „Zeitzeugen“ eröffnet. Bei diesen Zeitzeugen handelt es sich um frühere Mitarbeiter, die in dem 1987 geschlossenen Bewahrhaus gearbeitet haben.

Einige von ihnen werden im Rahmen der Ausstellung persönlich von ihrer früheren Arbeit unter extrem belastenden Bedingungen berichten. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert