Tanken Freisteller

24-stündiges Glasverbot an Weiberfastnacht

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
2_02109037_2109038.jpg
Sie ist eine Maßnahme, die der Sicherheit dient und sich bewährt hat: Bereits zum vierten Mal gilt im Kernbereich der Innenstadt am Weiberfastnachtstag wieder ein 24-stündiges Glasverbot. Zwischen Bahnhof und Bonnerstraße, Schützenstraße und August-Klotz-Straße werden Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes darauf achten, dass weder Alkohol in Glasflaschen verkauft noch mitgebracht wird.

Düren. Sie ist eine Maßnahme, die der Sicherheit dient und sich bewährt hat: Bereits zum vierten Mal gilt im Kernbereich der Innenstadt am Weiberfastnachtstag wieder ein 24-stündiges Glasverbot. Zwischen Bahnhof und Bonnerstraße, Schützenstraße und August-Klotz-Straße werden Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes darauf achten, dass weder Alkohol in Glasflaschen verkauft noch mitgebracht wird.

Andere Verpackungen sind hingegen erlaubt.

Auch bei der zentralen Jugendveranstaltung auf dem Rathausvorplatz wird der Sicherheitsdienst gezielt auf die Einhaltung des Glasverbots achten. Der deutliche Rückgang von Schnittverletzungen rund um die große Jugendparty in den vergangenen Jahren ist für die Stadt ein Beleg, dass die Maßnahme ihre Wirkung nicht verfehlt.

„Wir werden aber auch gezielt und verstärkt gegen Wildpinkler vorgehen”, kündigt Karl-Heinz Adels an. Trotz zahlreicher Toilettenhäuschen auf dem Rathausvorplatz verrichten immer noch viele Jecke ihre Notdurft in den umliegenden Straßen, nicht selten auch in Hauseingängen.

Wer erwischt wird, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 20 Euro rechnen. Das dürfte bei dem einen oder anderen Jugendlichen ein großes Loch ins Portemonnaie reißen, appelliert Adels an alle, schon im eigenen Interesse die ausgewiesenen Toiletten zu benutzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.