23-Jähriger fährt sein Auto zu Schrott

Letzte Aktualisierung:

Düren. Eindeutig zu schnell war am Sonntagabend ein junger Kraftfahrer, der im Stadtteil Merken nicht nur eine Straßenlaterne beschädigte und einen Mitfahrer verletzte, sondern auch sein Auto schrottreif fuhr.

Gegen 20.20 Uhr hatte ein 23 Jahre alter Dürener die Roermonder Straße von Hoven kommend in Fahrtrichtung Merken befahren. Als er am Ortseingang nach rechts auf die Paulstraße abbog, war er nach eigenem Bekunden offenbar zu schnell gefahren und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Der Wagen prallte gegen eine Laterne, die ebenso wie das Auto stark beschädigt wurde, so dass die Polizei den Gesamtschaden auf etwa 15.000 Euro schätzt. Zudem erlitt ein 21 Jahre alter Dürener, der zum Unfallzeitpunkt als Mitfahrer im Fond des Pkw saß, bei dem Unfall eine blutende Platzwunde am Kopf, die er selbstständig versorgen lassen wollte.

Gegen den 23-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Sein Pkw musste abgeschleppt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert