21-jährige blinde Marokkanerin kann im Berufsförderungswerk Düren lernen

Letzte Aktualisierung:

Düren. Lernen und Verstehen, Wissen in sich aufsaugen, die deutsche Sprache beherrschen - danach strebt Saloua. Die junge Frau stammt aus Marokko, ist 21 Jahre alt und blind.

Sie verlor ihr Augenlicht, weil sie auf ärztliche Hilfe verzichten musste, als sie diese dringend brauchte. Von ihrer Familie wurde Saloua verstoßen. Tief religiös, erachteten sie das Gebrechen ihres Kindes als Strafe Gottes. Nun lebt die junge Frau in Friedrichsthal. Weil es dort eine Familie gibt, der das Schicksal des Mädchens nicht egal ist. Vor allem der Verein „Hilfe für Einzelschicksale International” in Dillingen gewährt ihr bestmögliche Unterstützung.

Und nun geht es um die Zukunft der jungen Frau. Es besteht die Möglichkeit einer Ausbildung im Berufsförderungswerk (Bfw) in Düren. Fernziel Salouas ist es, Masseurin zu werden, in ihrer Heimat Marokko Fuß zu fassen und für sich selbst zu sorgen. Etwa 1000 Euro monatlich wären in den kommenden zwei bis drei Jahren nötig, um dieses Ziel zu erreichen.

Der Verein „Hilfe für Einzelschicksale International” bemüht sich darum, für die Ausbildungskosten aufzukommen. Aber für einen Internatsplatz im Berufsförderungswerk reicht das Geld nicht aus. Deshalb wird jetzt in Düren eine Unterkunftsmöglichkeit gesucht. Vielleicht steht irgendwo ein Zimmer leer, das zur Verfügung gestellt werden kann. Da die neuen Kurse im Bfw bereits am kommenden Montag beginnen, wäre es ideal, wenn bis dahin eine Unterkunft gefunden würde. Für den Anfang reicht es aus, wenn jemand für die erste Zeit ein Zimmer stellt, bis eine endgültige Unterbringung gefunden wird. Das Freiwilligen-Zentrum Düren schließt sich der „Hilfe für Saloua” an. Weitere Auskünfte gibt es unter Telefon 02421 - 26 001 23.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert