17. Frühlingsfest im Gewerbegebiet Stockheim

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
feststobild
Mit Optimismus ins Frühlingsfest: Das Organisationsteam hat alle Vorbereitungen getroffen für das 17. Frühlingsfest im Gewerbegebiet Stockheim am Sonntag, 10. Mai. Foto: Schröder

Stockheim. Die Vorbereitungen sind seit Oktober im Gange, die Weichen sind gestellt für das 17. Frühlingsfest im Gewerbegebiet Stockheim am Sonntag, 10. Mai. Der Verein zur Förderung des Frühlingsfestes erwartet bei optimalen Bedingungen rund 30000 Besucher.

Die erwartet neben dem Trödel- und Krammarkt mit rund 100 Anbietern auch wieder die von 11 bis 16 Uhr offenen Geschäfte im Gewerbegebiet und ein großes Rahmenprogramm. In bewährter Weise wird der Trödel- und Krammarkt von Stefan Nübold organisiert. Kinder können auf einer Eisenbahn durch das Gelände fahren oder sich vom „Schnellen Emil” unterhalten lassen.

Die Organisatoren um den Vereinsvorsitzenden Stephan Jußen haben ihre Erfahrungen aus den vergangenen Jahren in die Vorbereitungen gesteckt und werden neben Bewährtem auch Neues bieten. So wird die Dürener Traditionsgaststätte Brauweilers Max auf dem Parkplatz von Stephans Möbelbörse die Türen öffnen. Dort findet auch die Eröffnung des Festes statt. Erstmals beteiligt sich die Verkehrswacht Düren am Frühlingsfest. „Wir werden alles auffahren, was wir zu bieten haben”, so Vorsitzender Norbert Eskens.

Die Verkehrswacht will sich insbesondere der Zielgruppe 50plus widmen und kommt mit Gurtschlitten, Überschlag-Simulator und der Rauschbrille. Mit ihr kann die Reaktionsänderung bei mehr oder minder großem Alkoholgenuss simuliert werden. Für junge Leute interessant ist ebenso der Motorrad-Simulator.

Die Gemeindeverwaltung Kreuzau, deren Bürgermeister Walter Ramm wieder die Schirmherrschaft übernimmt, ist in die Organisation eingebunden. Ausdrücklich wird von der Gemeinde darauf hingewiesen, dass rund um das Gewerbegebiet am Veranstaltungstag absolutes Halteverbot besteht. „Wir können das Zuparken von Bundes- und Landstraße nicht zulassen”, so Willi Küpper vom Ordnungsamt. Die Veranstalter weisen auf den kostenlosen Bus-Shuttle hin, der die Besucher vom Großparkplatz auf dem ehemaligen Camp Bravo an der Stockheimer Landstraße in das Gewerbegebiet bringt. Bei Autotechnik Küpper im Gewerbegebiet steht zudem ein spezielles Behindertenfahrzeug bereit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert