Gey - 148 Schüler stehen auf der Bühne

148 Schüler stehen auf der Bühne

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
14598803.jpg
Das Ergebnis der intensiven Probenarbeit mit Schauspielern der „Jungen Oper Detmold“: Stolz bringt „Hensel“ seiner Mutter Essbares, das er für die Familie besorgt hat. Foto: bel

Gey. Endlich geschafft. Insgesamt 148 Schüler des ersten bis vierten Schuljahres der Gemeinschaftsgrundschule Gey haben in ihrer Projektwoche mit Profis der „Jungen Oper Detmold“ die Oper „Hänsel und Gretel“ geprobt.

Am Ende der Projekttage kam das musikalische Bühnenwerk in zwei Aufführungen mit jeweils der Hälfte der Schüler (je 74 Teilnehmer) auf der Bühne in der Turnhalle zu einem tollen Abschluss. Katharina Heiliger, eine der Lehrerinnen, die das Projekt „Hänsel und Gretel“ im Unterricht vorbereitet hatten, sagte kurz vor Beginn der ersten Vorstellung: „Das hat den Kindern und auch uns Lehrern unheimlich viel Spaß gemacht.“

In fächerübergreifendem Unterricht wurde das Thema Märchen behandelt. Der Text „Hänsel und Gretel“ wurde gelesen und Libretto und Partitur aus der Feder von Engelbert Humperdinck besprochen. Die Experten aus Detmold mussten dann in wenigen Tagen mit den Kids die Oper auf die Bühne bringen.

Schulleiterin Elisabeth Laskawy freute sich über das Projekt und wünschte den Gästen angenehme Überraschungen.

Die Kinder und Profisänger sangen zu Musik vom Band. Bunte Kulissen gaben dem Geschehen auf der Bühne viel von der Vision wieder, die dem Märchen von Hänsel und Gretel, der Geschichte einer verzweifelten Armut, innewohnt.

Da ging es nicht nur um eine gruselige Geschichte mit der Hexe, sondern auch um all die gruseligen Geschichten, die täglich über die Medien zu erfahren sind: hungernde Kinder auf der Flucht und das Wegrennen ganzer Familien vor Tod und Folter. Der Reinerlös des Kartenverkaufs ging an Peter Borsdorff und seine Aktion „Running for Kids“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert