142 Schülerteams versuchen sich als Depotmanager

Letzte Aktualisierung:
4980428.jpg
Bernd Kneuel (li.), Direktor Vermögensmana-gement gratuliert den Siegern des diesjährigen Planspiel Börse

Kreis Düren. 142 Schülerteams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Düren haben sich am 30. „Planspiel Börse“ beteiligt. Alle Gruppen starteten mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro. Aus 175 handelbaren Wertpapieren sollten im Wettbewerbszeitraum von zehn Wochen möglichst hohe Gewinne erzielt werden.

Schnellen und einfachen Zugriff auf ihre Depots hatten die Teams über die Homepage der Sparkasse. Die erfolgreichsten Teams aus dem Kreis Düren wurden mit Sach- und Geldpreisen belohnt. Das erstplatzierte Team „Robotic Corp.“ vom Nelly-Pütz-Berufskolleg wählte erfolgreiche Aktien aus und konnte den Gesamtwert seines Depots auf 55.538,24 Euro steigern.

Die gute Leistung des Depots der Spielgruppe von Marius Großwendt, Christian Feierabend und Maik Gräfe wurde von der Sparkasse Düren mit einem Geldpreis von 400 Euro und vom Rheinischen Sparkassen- und Giroverband zusätzlich mit noch einmal 800 Euro für den 9. Platz im Rheinland honoriert. Zusätzlich wird das Team zur zentralen Siegerfeier nach Düsseldorf eingeladen.

Das Team „The Social Network“, ebenfalls vom Nelly-Pütz-Berufskolleg aus Düren, erreichte in den spannenden letzten Tagen des Planspiels einen Depotwert von 54.892,78 Euro. Der Lohn der Mühe: 300 Euro von der Sparkasse Düren sowie 200 Euro für den 22. Platz im Rheinland. Das drittplatzierte Team „DAX-Jäger“ vom Stiftischen Gymnasium Düren freute sich über ein Preisgeld von 200 Euro. Auch hier gab es nochmals 200 Euro extra für den 23. Platz im Rheinland. Seinem Namen alle Ehre machte das Team „Glückspilze“ vom Nelly-Pütz-Berufskolleg. Es sicherte sich nicht nur Platz 4 und damit 150 Euro von der Sparkasse Düren, sondern konnte sich nachträglich noch auf Platz 50 im Rheinland verbessern und erhielt hierfür 100 Euro extra. Den 5. Platz sicherte sich das Team „Fusion“ von den Kaufmännischen Schulen und erhielt dafür 100 Euro.

Überreicht wurden die Preise von Bernd Kneuel, dem Direktor Vermögensmanagement der Sparkasse Düren. Unterstützung erhielt er von Britta Jüssgens und Thomas Zilling, die während der Spielzeit mit den Jugendmarktbetreuern der Filialen Ansprechpartner für die Teams waren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert