Zwölfjähriger nimmt Drogen und rastet aus

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein Zwölfjähriger hat am Sonntag in der elterlichen Wohnung in der Innenstadt seine Mutter traktiert, sie beschimpft, eine Glasvase nach ihr geworfen, die Gardinen von der Wand gerissen und eine massive Tonvase zerstört.

Als die herbeigerufene Polizei anrückte, musste sie den äußerst aggressiven Zwölfjährigen fixieren, um zu verhindern, dass er wieder auf seine Mutter losgeht.

Der Junge wurde zur Wache mitgenommen. Durch einen Drogentest wurde Cannabis-Konsum festgestellt.

Nach einer Untersuchung in einem Aachener Krankenhaus erschien eine Zwangseinweisung nach Ansicht der verantwortlichen Ärztin nicht angebracht. So kam der Junge in eine Pflegefamilie. Von dort setzte er sich am Abend ab.

Da der Junge als durchaus gewalttätig gilt, verstärkte die Polizei am Wohnhaus der Mutter die Streife.

Der Zwölfjährige ist polizeilich gut bekannt. Bereits in der Vergangenheit hatte es mehrfach Einsätze bei Streitereien zwischen dem Kind und der Mutter gegeben.

Bereits vor ein paar Tagen hatte ein 13-Jähriger seine Mutter geschlagen und getreten. Auch dieser Junge war nach einer Untersuchung zu einer Pflegefamilie gebracht worden. Von dort war er Stunden später ausgebüxt und galt seitdem als vermisst.

Am anderen Morgen war er zur Mutter zurückgekehrt. Er hatte die Nacht bei Freunden verbracht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert