Zwei Verkehrsunfälle mit betrunkenen Autofahrern

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In der Städteregion Aachen haben sich am Samstag zwei schwere Verkehrsunfälle ereignet. In beiden Fällen hatten die Autofahrer Alkohol im Blut.

Zunächst wurde die Polizei um 14.10Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eschweiler gerufen. Im Kreisverkehr am Langwahn kollidierte das Auto eines 55-Jährigen mit einem einfahrenden Fahrzeug. Bei dem anschließenden Sturz zog sich der 55-Jährige schwere Kopfverletzungen zu. Er musste ins Klinikum transportiert werden. Lebensgefahr bestand nicht. Das der Mann laut Polizeibericht unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobe entnommen.

Um 17.55 Uhr ereignete sich dann auf der Krefelder Straße in Aachen der nächste Verkehrsunfall. Ein 46 Jahre alter Autofahrer  verließ die Autobahn aus Richtung Niederlande kommend und wollte nach links auf die Bundesstraße 57 in Richtung Würselen abbiegen. Hierbei übersah der alkoholisierte Mann einen ihm aus Strangenhäuschen entgegenkommenden Wagen, der mit mehreren Personen besetzt war. Bei der anschließenden Kollision wurden zwei Beifahrer leicht verletzt. Dem Unfallverursacher wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert