Zwei Raubüberfälle in nur 15 Minuten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Raubüberfälle in nur 15 Minuten haben die Aachener Polizei am frühen Samstagmorgen beschäftigt. Beim ersten Überfall auf der Peterstraße verletzten die Täter eine Person und erbeuteten eine Geldbörse, bei der zweiten Tat wurde einer jungen Frau das Portemonnaie geraubt.

Gegen 4.45 h kam es auf der Peterstraße in Aachen zum ersten der beiden Raubüberfälle: Zwei junge Männer wurden von einer mehrköpfigen Gruppe angegriffen, eines der Opfer dabei sogar auf den Kopf geschlagen und so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Täter erbeuteten eine Geldbörse.

Nur 15 Minuten später wurde eine 21-jährige Aachenerin Opfer eines Überfalles: In Begleitung einer Freundin war die junge Frau gegen 5 Uhr auf dem Seilgraben, als ihr in Höhe der Minoritenstraße zwei Männer entgegenkamen. Unter Vorhalt eines Messers zwang einer der Täter sie dann zur Herausgabe ihrer Geldböse. Die jungen Männer flüchteten im Anschluss, konnten aber aufgrund der genauen Beschreibung wenig später festgenommen werden. Das bei der Tat verwendet Messer als auch die Geldbörse der Geschädigten trugen sie noch bei sich.

Bei der ersten Tat verlief die eingeleitete Fahndung hingegen negativ. Auch deshalb werden mögliche Tatzusammenhänge zwischen den beiden Delikten zur Zeit von der Kriminalpolizei geprüft.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert