Aachen - Zwei Männer mit Samuraischwertern unterwegs

CHIO Freisteller

Zwei Männer mit Samuraischwertern unterwegs

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Männer waren am Samstag im Aachener Stadtgebiet mit Samuraischwertern unterwegs.

Einer von ihnen ging in die Psychiatrie, der andere zu einer so genannten „Motto-Fete”. So war am Morgen einer Streife ein maskierter Mann am Kaiserplatz aufgefallen, der solch ein Schwert im Gürtel stecken hatte.

Die Aufforderung der Beamten, die Waffe auf den Boden zu legen, ignorierte er und ging einfach weiter. Als Verstärkung kam, konnte der Mann in einem günstigen Augenblick überwältigt und ihm das Schwert abgenommen werden.

Der „Samurai-Krieger” ist ein 21-jähriger Mann aus Aachen. Er schien psychisch angeschlagen zu sein. Auch auf eigenen Wunsch kam er in die Psychiatrie. Warum er mit dem Schwert in der Stadt unterwegs war, war nicht in Erfahrung zu bringen.

Ganz anders der Fall eines „Samurai-Kriegers”, der an einer Bushaltestelle auf der Trierer Straße auf den Bus wartete. Vorbeifahrende Autofahrer hatten die Polizei angerufen und mitgeteilt, dass dort ein schwer bewaffneter, schwarz gekleideter Mann stehe, der zudem mit Protektoren ummantelt, sehr gefährlich aussehe.

Die Beamten stießen tatsächlich auf einem mit einer Maschinenpistole, Pistole und einem Samuraischwert bewaffneten Mann. Der gab, von einem mittleren Aufgebot der Polizei umstellt, gleich Friedenszeichen und legte nach Lautsprecheraufforderung sämtliche Waffen, die sich allesamt als Spielzeugwaffen entpuppten, auf den Bürgersteig.

Dieser Kämpfer war 23 Jahre alt und stammt ebenfalls aus Aachen. Er versicherte glaubhaft, dass er zu einer „Motto-Fete” unterwegs sei.

Das konnte er dann auch hin - allerdings ohne Waffen. Die blieben bei der Polizei...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert