Zwei Lern-Förderschulen droht das schnelle Aus

Von: Stephan Mohne und Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Über 150 Schülerinnen und Schüler müssen sich darauf einstellen, ihre angestammte Schulumgebung zu verlassen und umzuziehen. Und das schon in wenigen Monaten.

Die Verwaltung schlägt dem Schulausschuss vor, die Förderschulen Beginenstraße und Am Kurbrunnen zu schließen.

Das soll nicht - wie beim Beispiel Hauptschulen - „auslaufend” geschehen, sondern mit einem harten Schnitt. Zum kommenden Schuljahreswechsel soll Schluss sein. Die Schüler sollen auf die anderen beiden Förderschulen mit dem Schwerpunkt „Lernen” verteilt werden, jene am Rödgerbach in Eilendorf und am Kennedypark. Die Eltern sollen dabei das Wahlrecht behalten, ob die Kinder halb- oder ganztags zu Schule gehen. Geprüft werden soll überdies, ob die Förderschule Walheim (Primarstufe) in das Gebäude Am Kurbrunnen umzieht.

Begründet wird der Vorschlag damit, dass die Schülerzahlen im Schwerpunkt „Lernen” rapide gesunken seien und weiter sinken würden. Auch komme in den kommenden Jahren dem Thema „Inklusion” eine große Rolle zu. Das bedeutet, dass die Schüler in die „normalen” Schulen eingebunden werden. Dies wird auch seitens des Gesetzgebers forciert. Dass es die Beginenstraße und die Schule Am Kurbrunnen treffen soll, wird im einen Fall mit der laut Gebäudemanagement stark sanierungsbedürftigen Bausubstanz - das Haus ist vor 1900 gebaut worden - und im anderen Fall vor allem mit der Größe begründet. Schließlich müssen die übrig bleibenden Einrichtungen die anderen Schüler aufnehmen können.

Kurios: Der Umzug könnte nicht direkt zu Schuljahresbeginn erfolgen, sondern erst mitten im ersten Schulhalbjahr 2012/13. Nun ist die Politik gefragt, die am 10. Mai um 17 Uhr im Verwaltungsgebäude an der Mozartstraße öffentlich über den Verwaltungsvorschlag diskutieren wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert