Aachen - Zwei kriminelle Männer gehen der Polizei ins Netz

Zwei kriminelle Männer gehen der Polizei ins Netz

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Blaulicht Friso Gentsch/Illustration
Die Beamten entnahmen dem Mann eine Blutprobe. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Aachen. Einen Mann mit gefälschten Papieren hat die Polizei in Aachen bei einer Verkehskontrolle erwischt. Auch bei seinem Beifahrer lag einiges im Argen: Er wurde per Haftbefehl gesucht.

Bei der Kontrolle hielt der Verkehrsdienst aus Eschweiler einen 52-jährigen Aachener auf der Straße „Grüner Weg“ an. Bei der Überprüfung seiner Dokumente, fiel den Beamten auf, dass sowohl der Führerschein als auch der Personalausweis gefälscht waren. Selbst bei den Personaldaten seien Alias-Namen eingetragen gewesen, heißt es im Polizeibericht.

„Der Schwindel flog total auf, als die Beamten den Wagen durchsuchten und den echten - einen deutschen Personalausweis - fanden“, erklärte Paul Kemen, Pressesprecher der Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 52-Jährige gar keine Fahrerlaubnis besaß. Da er darüber hinaus den Anschein erweckte, Drogen konsumiert zu haben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sie war positiv.

Den Mann erwarten nun drei Verfahren. Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Fahren unter Drogeneinfluss lauten die Vorwürfe.

Bei der Überprüfung des 28-jährigen Beifahrers stellte sich heraus, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte eine Haftstrafe nicht angetreten und wurde festgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert