Aachen - Zwei Konzerte der Bläserphilharmonie

Zwei Konzerte der Bläserphilharmonie

Letzte Aktualisierung:
11218579.jpg
Am 28. November und 29. November spielt das aus Aachener Studenten bestehende Orchester in der Aula im Hauptgebäude der RWTH.

Aachen. Die Bläserphilharmonie Aachen hat sich mit Werken aus der Höchststufe des Blasorchesterrepertoires schon nach zwei Jahren im Aachener Musik- und Kulturkalender etabliert.

Seit der Gründung im Jahr 2013 und den drei ersten Konzerten im Juni und November 2014 sowie im Juni 2015 stehen in diesem Monat gleich zwei Darbietungen auf dem Programm. Am Samstag, 28. November, 19.30 Uhr, und am Sonntag, 29. November, 17 Uhr, in der Aula im Hauptgebäude der RWTH am Templergraben 55 spielt das aus Aachener Studenten bestehende Orchester unter der Leitung des Stuttgarter Dirigenten Tobias Haußig.

Seit der ersten Arbeitsphase gehören über 80 junge Musiker zu dem Orchester, das neben dem Collegium Musicum und dem Aachener Studentenorchester bereits das dritte große Studentenorchester der Universitätsstadt ist. In den beiden Konzerten am 28. und 29. November steht die dritte Sinfonie von James Barnes als Hauptwerk auf dem Programm.

Außerdem werden mit der „Wiener Philharmoniker Fanfare“ von Richard Strauss, der „Toccata Marziale“ von Ralph Vaughan-Williams und der „Russian Christmas Music“ von Alfred Reed drei Kompositionen aufgeführt, die zur höchsten Schwierigkeitsstufe des Blasorchesterrepertoires gehören.

Dass sich das Orchester als fester Baustein in der Aachener Kulturlandschaft behauptet, wird auch am Publikumsinteresse deutlich. Laut Orchestervorstand Achim Lindt waren die Zuschauerzahlen schon nach der zweiten Arbeitsphase so hoch, dass man sich dazu entschloss, künftig jeweils zwei Konzerttermine pro Semester zu veranstalten. Karten unter www.blaeserphilharmonie-aachen.de/karten.php.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert