Zum Aktionstag gibts einen Probealarm

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Im Stadtgebiet Aachen werden am kommenden Samstag, 2. Juli, wieder die Sirenen heulen. Die Aachener Feuerwehr löst dazu einen Probealarm aus, um die Funktionstüchtigkeit der Anlagen zu testen.

Beginnen wird die Signalfolge um 12 Uhr mit dem Signalton für „Entwarnung”, ein einminütiger Dauerton. Um 12.06 Uhr erfolgt die „Warnung”, ein ebenfalls einminütiger Ton, der auf- und abschwillt. Der Probealarm schließt um 12.12 Uhr mit dem Ton für „Entwarnung”.

Da dieser Probealarm mit dem Aktionstag der Feuerwehr in der Aachener Innenstadt zusammen fällt, können Fragen in diesem Zusammenhang direkt beantwortet werden: Aus Anlass des 175-jährigen Bestehens der Aachener Feuerwehr sind an vielen Plätzen in der Innenstadt die Feuerwehrleute direkt vor Ort.

In der Stadt Aachen existiert ein gut ausgebautes Netz funktionstüchtiger Sirenen. Die werden in der Regel zur Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren genutzt. Die Alarmierung durch Sirenen sichert einmal vor einem möglichen Ausfall der Funkmeldeempfänger. Es werden gleichzeitig aber auch die Bürgerinnen und Bürger über den Einsatz informiert.

Das Warnsignal der städtischen Sirenenanlagen ist grundsätzlich eine bewährte Methode, die Bevölkerung vor drohenden Gefahren zu warnen. Bei so genannten allgemeinen Gefahrenlagen werden die Aachener nämlich zunächst durch die Sirenen gewarnt. Über die Radiosender werden die eigentliche Informationen und Verhaltenshinweise gegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert