Zukunft des Drehrestaurants wieder offen

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
5451128.jpg
Wann das Drehrestaurant an der Spitze des Belvedere-Turms auf dem Lousberg wieder seine Kreise zieht, steht in den Sternen. Foto: Robert Esser

Aachen. Wann das Drehrestaurant an der Spitze des Belvedere-Turms auf dem Lousberg wieder seine Kreise zieht, steht in den Sternen. Eigentlich wollte Spitzenkoch Maurice de Boer die Gastronomie in der Dachetage des alten Wasserturms, das erst vor einem Jahr wiedereröffnete Restaurant im Erdgeschoss und den Biergarten Anfang Mai aus dem Winterschlaf erwecken. Doch daraus wird nun nichts.

Grund: Der harte und lange Winter hat Verzögerungen beim enorm aufwendigen Umbau des Aachener Wahrzeichens verursacht. „Unser Zeitplan sieht jetzt vor, dass wir noch im Laufe des Mais die langen Fensterriegel in die Hülle schneiden“, erklärt Eigentümer Carlo Matic.

Der Aachener Digital-Unternehmer („Interactive Pioneers“) hatte den Drehturm mit seinem Geschäftspartner Jochen Hermanns Ende 2011 gekauft. Um vier weitere Büroetagen anstelle des 65 Tonnen schweren Stahltanks im Bauch des 35 Meter hohen Baus einziehen zu können, begannen im Dezember 2012 umfangreiche Bauarbeiten. Der gewaltige Tank wurde demontiert. Das neue Treppenhaus sowie die Etagenauflagen stellt man gerade fertig. Nun wird der Koloss geöffnet. Durch senkrechte Fensterriegel strömt künftig viel Licht in die jeweils 220 Quadratmeter großen Zwischenetagen.

Ende Juni will Matic mit seinem Unternehmen in die unteren Etagen des Drehturms heimkehren, genauso die Werbeagentur „Power + Radach“. Beide Firmen logieren seit Jahren in dem exponierten Gebäude. Wenn der Innenausbau der Zusatz-Stockwerke bis Oktober abgeschlossen ist, erwarten Matic und Hermanns ab Dezember neue Mieter. „Der unvorhersehbar extreme Winter hat uns anderthalb Monate gekostet. Aber das holen wir bis Herbst auf“, sagt Matic.

Er betont, man suche derzeit intensiv nach Lösungen, um bis dahin Drehrestaurant, Erdgeschoss-Gastronomie und Biergarten für Gäste öffnen zu können. „Kommende Woche haben wir Klarheit, wann es genau losgeht“, erklärt Matic. Der kreisrunde Panoramablick vom Drehteller der obersten Etage soll jedenfalls ab Juli wieder zu Events an Privatleute und Firmen vermietet werden.

Ob die Belvedere-Gastronomie nach dem furiosen Auftakt im Frühjahr 2012 weiterhin unter Federführung des Ratskeller-Chefs de Boer läuft, scheint indes ungewiss. Eine Öffnung ist laut Matic zwar schon möglich; offenbar herrscht aber Unsicherheit, wie ein attraktiver Gastro-Betrieb während der anstehenden Bauphase über den Sommer bewerkstelligt werden kann. Maurice de Boer war am Donnerstag nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Matic ist sicher: „Wir finden eine Lösung; bald ist der Turm für Aachener und Touristen offen. Der Umbau wird dieses Jahr planmäßig fertig – und himmlisch aussehen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (20)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert