Zehn Gebote mit Techno-Klängen: Sprungala gastiert im „Franz”

Von: js
Letzte Aktualisierung:
techno
Ein DJ, zwei Schauspieler, zehn Gebote: Mit einer eigentümlichen Collage gastiert der Schauspieler Karl Walter Sprungala in seiner Heimatstadt Aachen: Am Donnerstag, 7. Juni, und Freitag, 8. Juni, ist er jeweils ab 20 Uhr in Iwan Wyrypajews Theaterstück „Sauerstoff” im „Franz”, Franzstraße 74, zu sehen. Foto: Landungsbrücken

Aachen. Ein DJ, zwei Schauspieler, zehn Gebote: Mit einer eigentümlichen Collage gastiert der Schauspieler Karl Walter Sprungala in seiner Heimatstadt Aachen: Am Donnerstag, 7. Juni, und Freitag, 8. Juni, ist er jeweils ab 20 Uhr in Iwan Wyrypajews Theaterstück „Sauerstoff” im „Franz”, Franzstraße 74, zu sehen.

In zehn poetischen Strophen mischt der russische Dramatiker Straßenslang mit biblischer Sprache, Geschichten aus der russischen Provinz und vom 11. September mit den Zehn Geboten und der Bergpredigt.

„Der Autor dreht das alles durch die Mangel”, erklärt Sprungala, der sich mit Schauspielkollegin Isabelle Barth in die musikalischen Wortschlachten wirft. „Der Zuschauer guckt uns beim Denken zu - und er kann gar nicht alles kapieren”, setzt der 55-Jährige mit einem Lachen schon mal eine gewissen Gelassenheit im Publikum voraus.

Angeheizt werden die beiden Akteure durch Techno-Klänge von „DJane” Iris Reinhardt Hassenzahl. Die Inszenierung von Tim Egloff hatte Anfang Mai an der Off-Bühne Landungsbrücken Frankfurt Premiere und geht nun auf Tour. Ein weiteres Aachener Gastspiel hat Sprungala schon in Planung: Mitte/Ende Juni will er mit dem Monolog „Die Nacht kurz vor den Wäldern” von Bernard-Marie Koltès im „Last Exit” auftreten.

Zunächst steht der Schauspieler aber in Berlin vor der Kamera: Für ProSieben dreht er einen Film mit Christoph Maria Herbst als Kommissar Kreutzer. Karten für „Sauerstoff”: Ticketservice Buchkremerstraße und Dresdener Straße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert