Winfried Königs ist neuer Pflegedirektor im Marienhospital

Letzte Aktualisierung:
14526300.jpg
Ab 1. Juli neuer Pflegedrirektor am Marienhospital: der gebürtige Burtscheider Winfried Königs.

Aachen. Das Marienhospital Aachen kennt er schon seit seiner Geburt, denn im MHA erblickte Winfried Königs am 27. November 1966 das Licht der Welt. Was der 50-Jährige noch sehr gut weiß, sind seine zahlreichen Besuche in der Notfallaufnahme des Marienhospitals, wenn er als kleiner Junge mal wieder beim Spielen im Ferberpark vom Klettergerüst gefallen war.

Nun kehrt der Burtscheider an den Ort seiner Geburt zurück und wird am 1. Juli Pflegedirektor im Marienhospital Aachen. Nach seiner Ausbildung zum Krankenpfleger im St. Antonius Hospital Eschweiler hat Königs eine beachtliche Karriere gemacht: vom Fachpfleger auf der Intensivstation und im OP, über Bereichs-, Betriebs- und Pflegedienstleitungen bis hin zum Assistenten der Geschäftsführung in Häusern wie dem Medizinischen Zentrum Würselen, dem St. Antonius Hospital Eschweiler und St. Brigida in Simmerath.

„Ich habe eigentlich nie die Position des Pflegedirektors angestrebt“, erzählt er. „Aber ich hatte wohl immer die richtigen Weggefährten und Förderer an meiner Seite“, schmunzelt er bescheiden. Seinen ersten Posten als Pflegedirektor und Betriebsleiter hat er im Jahr 2008 im MZ Würselen angetreten. Es folgten drei Jahre als Pflegedirektor in Lörrach und seit 2015 ist Winfried Königs nun Pflegedirektor und Betriebsleiter des Marienhauses mit drei Krankenhausstandorten in Neuwied, Bendorf und Waldbreitbach.

Der vierfache Vater hat sich in Neupattern (Aldenhoven) häuslich niedergelassen. Der ambitionierte Freizeitathlet liebt Sport und nimmt in diesem Jahr auch wieder am Indeland-Triathlon teil. Außerdem geht er drei Mal in der Woche mit seinen Kindern zum Fitnesstraining ins Studio: „Hier kann ich Sport und Familie optimal miteinander kombinieren“, erzählt Winfried Königs.

In seiner neuen Position als Pflegedirektor des Marienhospitals Aachen wird er sich den strukturellen und strategischen Veränderungsprozessen widmen, die an moderne Gesundheitseinrichtungen gestellt werden und als Schnittstellenmanager zwischen den verschiedenen Berufsgruppen im Krankenhaus agieren. „Das Engagement der größten Berufsgruppe der Mitarbeitenden in der Pflege zu erhalten und zu fördern, ist besonders in Zeiten knapper Ressourcen bedeutsam, wenn wir die persönliche und fachlich qualifizierte Versorgung unserer Patienten sichern und erweitern möchten“, unterstreicht der Pflegedirektor.

Als Netzwerker kennt Winfried Königs die Gesundheitsbranche in- und auswendig: „Ich freue mich schon jetzt sehr auf meinen Start im Marienhospital Aachen und auf den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen – auch aus den anderen Krankenhäusern, den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und den politischen Vertretern.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert