Willi Breuer verlässt Alemannia

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Alemannia, Willi Breuer, verlässt Alemannia Aachen. Das hat der Verein am Montag mitgeteilt.

Breuer, der seit dem 1. Juli 2007 das NLZ führt, übernimmt ab 30. Juni beim 1. FC Köln eine Aufgabe im Nachwuchsbereich. „Ich gehe nicht im Groll. Aber ich habe gemerkt, dass ich gerne wieder häufiger auf dem Rasen stehen möchte. Diese Möglichkeit erhalte ich nun beim FC”, sagt Breuer.

„Wir bedauern diese Entscheidung und akzeptieren sie. Ab sofort läuft die Suche nach einem Nachfolger. Wir wünschen Willi Breuer alles Gute und viel Erfolg”, sagte Sportdirektor Andreas Bornemann am Montag.

Tivoli überdurchschnittlich gut besucht

Der Tivoli wird überdurchschnittlich gut besucht und liegt über dem Schnitt in Liga 2. So kamen in der vergangen Spielzeit im Durchschnitt 15.550 Zuschauer zu einer Zweitligapartie ins Stadion. Die Alemannia liegt hierbei klar über dem Durchschnittswert in Liga 2, da 19.340 schwarz-gelbe Anhänger im Schnitt bei einem Spiel am Tivoli zu Gast waren.

In der Rangliste der verkauften Dauerkarten glänzt Alemannia Aachen ebenfalls. Mit mehr als 75 Prozent verkaufter Dauerkarten liegt man auf Platz 3 der Liga, in der im Durchschnitt nur knapp 50 Prozent der verkauften Tickets auch Dauerkarten waren.

In der abgelaufenen Saison besuchten insgesamt 17,5 Millionen Zuschauer die Spiele der Bundesliga und Zweiten Bundesliga. Alleine 4,75 Millionen Schaulustige kamen in die Stadien der Zweitligavereine. Damit konnte der zweithöchste Zuschauerwert in der Geschichte der Zweiten Liga erzielt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert