Aachen - Wilfried Mandelarz wird neuer Hofmarschall

Wilfried Mandelarz wird neuer Hofmarschall

Letzte Aktualisierung:
15457901.jpg
Wilfried Mandelarz wird neuer Hofmarschall Aachen. Wenn der designierte Prinz Mike I. in der Session durch Aachens Säle und Festzelte zieht, wird dies für seinen Hofmarschall Thomas Jägerberg zur Abschiedstournee. Aus beruflichen Gründen muss der 43-j

Aachen. Wenn der designierte Prinz Mike I. in der Session durch Säle zieht, wird dies für seinen Hofmarschall Thomas Jägerberg zur Abschiedstournee. Aus beruflichen Gründen muss der 43-jährige Familienvater im Anschluss kürzer treten und gibt das Amt des Hofmarschalls, das er seit 2014 innehatte, weiter.

Seinen Nachfolger hat der AKV-Elferrat gefunden: Wilfried Mandelartz (Foto AKV), 48-jähriger Öcher mit großer Karnevalserfahrung, wird ab 2019 die Öcher Prinzen begleiten. Thomas Jägerberg gestaltete mit Axel Schwarz, Michael Kratzenberg und Thomas Jäschke drei sehr erfolgreiche Sessionen mit. Schon in die Planung der kommenden Monate wird Thomas Jägerberg seinem Nachfolger Einblicke geben.

„Ich werde natürlich meinen eigenen Stil und auch eigene Ideen einbringen, aber ganz sicher nicht alles ändern, was sich über Jahre bewährt hat“, so der Vater dreier Kinder, der seit 30 Jahren glücklich verheiratet ist. Erfahrungen hat Wilfried Mandelartz ohnehin reichlich gesammelt: Nachdem er die Prinzengarde der Stadt Aachen seit 2000 elf Jahre lang als Fahrer begleitete, wurde er 2011 Mitglied des Hofstaats von Prinz Alwin Fiebus. Anschließend stand er ab 2012 allen Prinzen im Organisationsteam zur Seite.

„Wir danken Thomas Jägerberg für drei außerordentlich erfolgreiche Jahre und freuen uns, dass er auch 2018 Prinz Mike I. noch begleiten und für einen reibungslosen Übergang sorgen wird“, so AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil. Der Hofmarschall begleitet den Prinzen, sobald dieser vom AKV vorgestellt wird. Er übernimmt vor allem die wichtige Terminplanung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert