The Shallows Kino Freisteller

Wieder Fenster des Aachener Doms eingeworfen

Von: dpa/red
Letzte Aktualisierung:
20160128_0000a8775249b993_160126 Vandalismusschaden2.jpg
Erst wenige Wochen zuvor hatten Unbekannte Steine auf die Chorhallenfenster geworfen und diese beschädigt. Foto: Domkapitel Aachen

Aachen. Zum dritten Mal in drei Wochen haben Unbekannte Fenster des Aachener Doms eingeworfen. Dieses Mal zielten die Vandalen nach Angaben des Domkapitels von Donnerstag auf das Fenster über dem Hauptportal der Kathedrale. Es stammt von dem Glaskünstler Ludwig Schaffrath aus dem Jahr 1996/1997. Das Domkapitel erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung.

„Es ist wirklich sehr, sehr ärgerlich, mit welcher Respektlosigkeit Menschen künstlerisch wertvolle Fenster dieses Weltkulturdenkmals zerstören”, stellte Dombaumeister Helmut Maintz nach einer Mitteilung fest. Wenn sich der Vandalismus weiter zunehme, werde sich das Domkapitel Gedanken über zusätzliche Sicherungsmaßnahmen machen.

In den beiden ersten Fällen waren Steine durch die kunstvoll gestalteten Fenster der Chorhalle geflogen. Maintz ging in dem neuen Fall davon aus, dass die Täter vorher einen Blumenkübel auf dem Domhof zertrümmerten und das Domfenster dann mit einer Scherbe einwarfen.

Die Schäden der ersten Vorfälle, bei denen Steine durch die kunstvoll gestalteten Fenster der Chorhalle geflogen waren, sind bereits repariert. Die DNA-Spuren, die beim ersten Vorfall an einem Pflasterstein im Dom gesichert werden konnten, sind laut Polizei noch nicht analysiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (24)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert